• aktualisiert:

    BOGENSCHIEßEN

    Franziska Langhammer wird Zweite

    Bei der bayerischen Meisterschaft mit dem Feldbogen in Premich nahmen aus dem Gau Schweinfurt für die BSG Schweinfurt Robert Langhammer und Tochter Franziska teil. In der Masterklasse belegte mit dem Recurvebogen Robert Langhammer mit 292 Ringen den achten Platz und war damit zweitbester Unterfranke. Bei den Frauen wurde Tochter Franziska mit einem Abstand von elf Ringen Zweite. Am Ende standen 294 Ringe zu Buche.

    In der WA-Runde, die auf der neuen Bogenanlage in Hochbrück durchgeführt wurde, waren ebenfalls Franziska und Robert Langhammer, sowie aus Grafenrheinfeld Luisa Matuschka am Start. Eine Überraschung gelang der Grafenheinfelder Schülerin. Mit einem Gesamtergebnis von 600 Ringen belegte sie einen ausgezeichneten dritten Platz. Nach dem ersten Durchgang noch mit 296 Ringen auf Platz sechs liegend, schoss sie mit 304 Zählern im zweiten Durchgang das drittbeste Ergebnis.

    In der Masterklasse belegte Robert Langhammer mit zwei gleichwertigen Durchgängen (306/307) nur einen Ring hinter Platz fünf den achten Platz und war bester Unterfranke. Bei den Frauen schoss Franziska Langhammer mit dem Recurvebogen auf 70 Meter 600 (315/285) Ringe und war Beste in der Qualifikationsrunde. Diese Form konnte sie im Finale nicht wiederholen. Mit 95 zu 101 Ringen musste sie sich Daniela Hübner aus Sackenbach geschlagen geben und landete auf Platz sechs.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!