• aktualisiert:

    SCHIESSEN

    Peter Kettler vertritt den Schweinfurter Gau

    Strahlende Schützen auf der Bühne: Der erste Gauschützenmeister Norbert Mahr (links) und der zweite Gauschützenmeister Otto Iff (Zweiter von links) beglückwünschen mit dem zweiten Bezirksschützenmeister Uli Schmitt (rechts) den ersten Ritter Stefan Kess aus Rannungen (Dritter von links), Gaukönig Peter Kettler (Unfinden) mit Nachwuchs und Wolfgang Neubauer (Stammheim, zweiter Ritter). Foto: Dieter Koch

    Die SG 1888 Rothhausen richtete in diesem Jahr anlässlich ihres 130-jährigen Bestehens das Königsschießen des Schützengaus Schweinfurt aus. Knapp über 200 Schützen aus 26 Vereinen beteiligten sich beim größten Preisschießen des Gaues.

    Die Proklamation erfolgte im Rahmen des Festes nach dem Festzug, an dem sich über 25 Vereine aus Rothhausen und Umgebung beteiligten. Nach den Begrüßungen überreichte der Schirmherr des Jubiläumsfestes, der zweite Gauschützenmeister Otto Iff, der SG Rothhausen eine Ehrenscheibe. Anschließend nahm die erste Schützenmeisterin die Siegerehrung des Preisschießens vor.

    Danach wurden die scheidenden Könige Udo Sturm und Damenkönigin Lisa Sturm aus Unfinden, Jugendkönig Ismael Kaba (Geldersheim), Pistolenkönig Martin Härter (BSG Schweinfurt) und Seniorenkönig Rudolf Berninger aus Bergrheinfeld verabschiedet und erhielten Erinnerungsorden. Anschließend folgte die Proklamation. Zunächst wurde der neue Jugendkönig proklamiert. Maximilian Müller aus Unfinden gab mit einem 55,0-Teiler den besten Schuss ab. Ihm zur Seite stehen die beiden Jugendritter Frank Huttner (60,4) aus Traustadt und Silas Pfüger (70,5) aus Eichelsdorf. Neuer Pistolenkönig wurde Helmut Stubenrauch aus Ebern, der sich mit einem 144,6-Teiler bereits zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen konnte. Knapp dahinter folgten Johannes Mücke (Unfinden) und Harald Rinder (Sennfeld). Neuer Auflagekönig wurde Hubertus Hillus (Hambach), der mit dem besten Schuss auf die Königsscheiben (Teiler von 13,9) die königliche Würde errang. Es folgten Mücke (Unfinden) und Reinhard Mohr (Serrfeld) auf den nächsten Plätzen.

    Mit der Proklamation der Ritter, der Gaukönigin und des Gaukönigs erreichte die Feier ihren Höhepunkt. Die Würde des zweiten Ritters sicherte sich Wolfgang Neubauer vom Schützenverein Stammheim mit einem 39,8-Teiler.

    Ganz knapp davor lag Stefan Kess aus Rannungen (erster Ritter) mit einem Teiler von 37,5. Jennifer Beck aus Rothhausen wurde mit einem 33,1-Teiler zur neuen Königin gekürt. Mit einem ausgezeichneten Schuss (Teiler: 28,8) wurde Peter Kettler (Unfinden) neuer Gaukönig. Er wird für den Gau beim Bezirkskönigsschießen im kommenden Jahr an den Start gehen. Mit einem dreifachen „Gut Schuss“ huldigten die Schützen ihren neuen König. 

    Die weiteren Sieger im Überblick

    Meisterscheibe Luftgewehr (frei): Sabrina Schneider (Bergrheinfeld). Meisterscheibe Luftpistole (frei): Helmut Stubenrauch (Ebern). Glückscheibe Luftgewehr (frei): Peter Kettler (Unfnden). Meisterscheibe Jugend (frei): Polina Olenberg (Grafenrheinfeld). Glückscheibe aufgelegt: Lydie Maier (Geldersheim). Meisterscheibe Luftgewehr (aufgelegt): Hubertus Karg (Oberschleichach). Glückscheibe Jugend (frei): Polina Olenberg (Grafenrheinfeld). Meisterprämie Luftgewehr (frei): Sabrina Schneider (Bergrheinfeld). Meisterprämie Luftpistole (frei): Helmut Stubenrauch (Ebern). Meisterprämie (aufgelegt): Hubertus Karg (Oberschleichach).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!