• aktualisiert:

    TISCHTENNIS:

    Schwanfeld verschafft sich Luft im Abstiegskampf

    Tischtennis

    Bezirksoberliga Männer Nord

     

    TSV Brendlorenzen II – TSV Arnshausen 8:8  
    TSV Waigolshausen – TSV Gochsheim 8:8  
    VfL Niederwerrn – SV Schwanfeld 2:9  
    TSV Arnshausen – DJK Leutershausen 9:0  

     

     

    1. (2.) TSV Gochsheim 13 8 3 2 104 : 78 19 : 7  
    2. (1.) TSV Brendlorenzen II 12 7 4 1 100 : 70 18 : 6  
    3. (4.) TSV Arnshausen 12 6 5 1 100 : 70 17 : 7  
    4. (3.) SV Ramsthal 12 7 2 3 96 : 67 16 : 8  
    5. (5.) SpVgg Hambach 11 5 4 2 87 : 64 14 : 8  
    6. (6.) TSV Waigolshausen 12 4 3 5 80 : 84 11 : 13  
    7. (8.) SV Schwanfeld 13 2 5 6 86 : 100 9 : 17  
    8. (7.) DJK Leutershausen 11 2 3 6 60 : 90 7 : 15  
    9. (9.) VfL Niederwerrn 12 1 2 9 53 : 98 4 : 20  
    10. (10.) TTC Kerbfeld 10 1 1 8 40 : 85 3 : 17  

     

    Die Schwanfelder gaben beim Tabellenvorletzten in Niederwerrn bei einer 7:0-Führung hinten zwei Spiele ab und verbesserten sich durch den 9:2-Erfolg um einen Platz – und stehen nun auf Rang sieben.

    Punkte für für Niederwerrn: Christian Scheuring 1 und Dimitri Lebert 1. Schwanfeld: Frank Räder 2, Klaus Räder 2 sowie Peer Papior 1, Patrick Mothes 1, Mothes/Detlef Römmelt 1, F. Räder/Papior 1 und K. Räder/Fynn Werner 1. 

    BOL Frauen Nord Ufr.

     

    TTC Mellrichstadt I – FV Opferbaum 4:6  
    VfL Niederwerrn – TTC Fuchsstadt 6:4  

     

     

    1. (1.) TTC Mellrichstadt I 4 3 0 1 26 : 14 6 : 2  
    2. (2.) FV Opferbaum 5 3 0 2 29 : 21 6 : 4  
    3. (3.) VfL Niederwerrn 4 2 0 2 16 : 24 4 : 4  
    4. (4.) TTC Fuchsstadt 5 1 0 4 19 : 31 2 : 8  

     

    Am zweiten Rückrundenspieltag gab es zwei spannende Begegnungen und knappe Ergebnisse. Die Niederwerrnerinnen gerieten nach dem Gewinn der beiden Doppel gegen das Schlusslicht mit 2:3 in Rückstand. Danach gewann aber jede Spielerin ein Einzel, so dass der Vorrundenerfolg wiederholte werden konnte; während man zwei der drei Spiele über die volle Distanz abgab, führte die größere Nervenstärke zum Gewinn von sechs der neun knappen Sätze.

    Punkte für Niederwerrn: Julia Schlereth 1, Ingrid Streit 1, Anneliese Kneuer 1, Annette Hartmann 1, Streit/Schlereth 1 und Kneuer/Hartmann 1.

    Bezirksliga, Gr. 1 Nordwest, Männer Nord

     

    VfL Niederwerrn II – HV Burglauer 4:9  
    TSV Schwebheim – TSV Schwebheim II 9:2  
    FC Großwenkheim – FC Arnstein 9:3  

     

     

    1. (1.) TSV Schwebheim 12 11 1 0 107 : 45 23 : 1  
    2. (2.) SV Herschfeld 12 9 2 1 102 : 56 20 : 4  
    3. (3.) TSV Grafenrheinfeld 12 8 1 3 97 : 67 17 : 7  
    4. (4.) TSV Aschach 12 8 1 3 81 : 62 17 : 7  
    5. (5.) HV Burglauer 13 6 2 5 95 : 89 14 : 12  
    6. (6.) FC Großwenkheim 13 6 1 6 92 : 89 13 : 13  
    7. (7.) VfL Niederwerrn II 12 3 1 8 58 : 93 7 : 17  
    8. (8.) FC Arnstein 11 3 0 8 57 : 84 6 : 16  
    9. (9.) DJK Hergolshausen 12 0 3 9 59 : 105 3 : 21  
    10. (10.) TSV Schwebheim II 13 0 2 11 57 : 115 2 : 24  

     

    Beim vereinsinternen Schwebheimer Duell gestattete der Tabellenführer dem Schlusslicht beim Stand von 6:0 zwei Punkte; während die Erste beide knappen Spiele gewann, hielt die Zweite bei den engen Sätzen (8:9) gut mit. Die Niederwerrner gerieten gegen Burglauer schnell mit 0:4 und 1:6 in Rückstand, verloren alle drei Spiele über die volle Distanz und elf der 21 knappen Sätze.

    Punkte für für Niederwerrn: Max Döll 1, Christian Scheuring 1, Wilhelm Gössmann 1 und Stefan Hofrichter 1. Schwebheim: Thomas Hahn 2 und Ingo Protze 2 sowie Christian Greubel 1, Thomas Weiglein 1, Hahn/Greubel 1, Protze/Alexander Grübel 1 und Weiglein/Martin Schmitt 1. Schwebheim II: Daniel Karb 1 und Werner Dorfmeister 1.

    Bezirksliga, Gr. 2 Südost, Männer Nord

     

    DJK Schonungen-Mainb. – TSV Goßmannsdorf 4:9  
    SV DJK Unterspiesheim – TTC Kerbfeld II 9:1  
    SV Kleinmünster – TV Haßfurt 9:6  
    FC Knetzgau – TTC Sand 8:8  

     

     

    1. (1.) TSV Goßmannsdorf 12 11 1 0 107 : 42 23 : 1  
    2. (2.) SV DJK Unterspiesheim 12 10 1 1 103 : 42 21 : 3  
    3. (3.) DJK Schonungen-Mainb. 13 7 2 4 97 : 77 16 : 10  
    4. (4.) TTC Sand 13 5 3 5 89 : 92 13 : 13  
    5. (6.) SV Kleinmünster 13 6 1 6 88 : 95 13 : 13  
    6. (5.) DJK Happertshausen 11 5 1 5 67 : 66 11 : 11  
    7. (8.) FC Knetzgau 13 4 3 6 85 : 96 11 : 15  
    8. (7.) TV Hofheim 12 4 2 6 78 : 87 10 : 14  
    9. (9.) TV Haßfurt 12 3 0 9 64 : 94 6 : 18  
    10. (10.) TTC Kerbfeld II 13 0 0 13 30 : 117 0 : 26  

     

    Im Spitzenspiel setzte sich der TSV Goßmannsdorf beim Tabellendritten DJK Schonungen-Mainberg nach 4:1-Führung und 5:4-Zwischenstand am Ende sicher durch. Unterspiesheim gab gegen das Schlusslicht nur das Eingangsdoppel ab, hatte aber in zwei Spielen Glück und gewann jeweils im fünften Satz mit 11:9 und 13:11.

    Punkte für Schonungen-Mainberg: Christian May/Thomas Kretzler 1, Thomas Dorsch 1, Kretzler 1 sowie Christian Rink 1. Unterspiesheim: Karlheinz Göbel 2, Göbel/Michael Hoinkis 1, Günter Kiesel/Reinhold Hopf 1, Hoinkis 1, Stephan Rumpel 1, Christopher Kiesel 1, G. Kiesel 1, Hopf 1.

    Bezirksliga, Gr. 2 Ost, Männer Süd

     

    TSV Lengfeld – TSV Gerbrunn 7:9  
    TV Gerolzhofen – TSV Albertshofen 3:9  

     

     

    1. (1.) TV Etwashausen III 11 9 1 1 96 : 40 19 : 3  
    2. (2.) TSV Albertshofen 12 9 1 2 96 : 52 19 : 5  
    3. (3.) SV-DJK Sommerach 12 7 1 4 94 : 69 15 : 9  
    4. (4.) DJK Astheim 10 5 3 2 72 : 56 13 : 7  
    5. (5.) TSV Hohenfeld 12 5 3 4 79 : 84 13 : 11  
    6. (6.) FV Uffenheim 10 4 2 4 70 : 69 10 : 10  
    7. (7.) SV Kürnach 11 4 1 6 76 : 78 9 : 13  
    8. (8.) TV Gerolzhofen 12 3 3 6 69 : 90 9 : 15  
    9. (9.) TSV Gerbrunn 11 1 1 9 36 : 96 3 : 19  
    10. (10.) TSV Lengfeld 11 0 2 9 43 : 97 2 : 20  

     

    Die Gerolzhöfer gerieten mit 0:3 und 2:7 in Rückstand und konnten lediglich im vorderen Paarkreuz mit dem Tabellenzweiten Schritt halten; der TV verlor das einzige Spiel über die volle Distanz und zehn der 16 knappen Sätze.

    Punkte für Gerolzhofen: Rainer Sachs 2 und Matthias Oppermann 1. 

    Verbandsliga Nordwest Frauen Bayern

     

    TuS Feuchtwangen – 1. FC Sachsen 1953 8:1  
    SV Weiherhof – TTC Wolframs-Eschenbach 3:8  
    TSG 08 Roth – SpVgg Greuther Fürth III 3:8  

     

     

    1. (1.) FC Hösbach 10 8 1 1 74 : 33 17 : 3  
    2. (2.) VfL Mönchberg 11 7 3 1 80 : 36 17 : 5  
    3. (3.) TTC Wolframs-Eschenbach 11 8 1 2 82 : 48 17 : 5  
    4. (4.) SV Weiherhof 10 6 1 3 60 : 48 13 : 7  
    5. (5.) SpVgg Greuther Fürth III 12 5 2 5 73 : 67 12 : 12  
    6. (6.) TSG 08 Roth 10 4 0 6 54 : 62 8 : 12  
    7. (8.) TuS Feuchtwangen 13 3 1 9 54 : 86 7 : 19  
    8. (7.) DJK Hergolshausen 10 2 1 7 37 : 72 5 : 15  
    9. (9.) 1. FC Sachsen 1953 9 0 0 9 10 : 72 0 : 18  

     

    Horst-Günter Ziegler/Josef Back

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!