• aktualisiert:

    FAUSTBALL

    TVO-Frauen Meister in der Landesliga

    TVO-Frauen Meister in der Landesliga
    Am Abschluss-Spieltag der Frauen-Faustball-Landesliga Ost trafen Gastgeber Bad Staffelstein und der TV Oberndorf in einem „Endspiel“ um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die Bayernliga aufeinander. Staffelstein wäre bei einem Sieg aufgrund des knapp besseren Satzverhältnisses vorn gelegen. In ihrer ersten Begegnung trafen die Oberndorferinnen jedoch auf den bis dahin punktlosen TV Hallerstein, den sie mit 3:1 bezwangen. Im Top-Spiel begannen sie fulminant und siegten mit 11:4. Im Folgesatz zeigte sich der Gastgeber jedoch besser eingestellt. Beim Stand von 10:9 für die Schweinfurterinnen wurde ihnen der Satzball als aus gewertet, die anschließende Unruhe nutze Staffelstein zum 12:10 und Satzausgleich. Doch der TVO war jetzt angestachelt: Mit 11:3 und 11:3 holte er sich den Sieg und damit die Meisterschaft. Hinten von links: Ines Simon, Annabell Klopf, Marie Horsch, Amelie Sagstetter; vorne: Rosali Simon, Katharina Simon, Rose Göppner und Clara Göppner. Foto: TVO/Sagstetter
    Am Abschluss-Spieltag der Frauen-Faustball-Landesliga Ost trafen Gastgeber Bad Staffelstein und der TV Oberndorf in einem „Endspiel“ um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die Bayernliga aufeinander. Staffelstein wäre bei einem Sieg aufgrund des knapp besseren Satzverhältnisses vorn gelegen. In ihrer ersten Begegnung trafen die Oberndorferinnen jedoch auf den bis dahin punktlosen TV Hallerstein, den sie mit 3:1 bezwangen. Im Top-Spiel begannen sie fulminant und siegten mit 11:4. Im Folgesatz zeigte sich der Gastgeber jedoch besser eingestellt. Beim Stand von 10:9 für die Schweinfurterinnen wurde ihnen der Satzball als aus gewertet, die anschließende Unruhe nutze Staffelstein zum 12:10 und Satzausgleich. Doch der TVO war jetzt angestachelt: Mit 11:3 und 11:3 holte er sich den Sieg und damit die Meisterschaft. Hinten von links: Ines Simon, Annabell Klopf, Marie Horsch, Amelie Sagstetter; vorne: Rosali Simon, Katharina Simon, Rose Göppner und Clara Göppner.

    Bearbeitet von Ulrike Hortig

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!