• aktualisiert:

    SCHACH:

    Turniersieg für SK Schweinfurt

    Beim Dreikönigsturnier des Schachvereins Würzburg holte Oberligist SK Schweinfurt den Sieg vor dem Ligakonkurrenten aus Bad Mergentheim. Lange Zeit sah es nach einem Turniererfolg für den TSV Rottendorf aus. In der sechsten Runde verwies aber der SK Schweinfurt mit einem 2,5:1,5 die erfolgsverwöhnte Konkurrenz aus Würzburgs Stadtrandgemeinde auf den Bronzeplatz.

    25-Vierer-Teams hatten an dem Turnier teilgenommen. Jede Seite hatte in sieben Runden je 20 Minuten Bedenkzeit zur Verfügung. Somit war die Gesamtzeit pro Runde auf 40 Minuten beschränkt.

    Ergebnisse in Auszügen

    Mannschaftswertung: 1. SK Schweinfurt 2000 (13 Teampunkte, 19,5 Brettpunkte); 2. SF Bad Mergentheim (12/20,5); 3. TSV Rottendorf I (11/20,5; Ostermeyer, Königer, Bobrov, Richter); 4. Kitzingen 05 IV (10/20), 5. Mainaschaff (10/18,5).

    Einzelwertung – Brett 1: 1. Lang (Bad Neustadt ) 7 Punkte aus 7 Runden; 2. Kliche (Kitzingen) 6/7, 3. Konik (Mainaschaff) 5,5/7. Brett 2: 1. Pfleger (Bad Mergentheim) 7/7, 2. Bräutigam (Würzburg) 6/7, 3. Lindner (Mainaschaff) 5/7. Brett 3: 1. Krauß (Schweinfurt), 2. Basel (Kitzingen) je 6/7, 3. Bobrov (Rottendorf I) 5,5 /7. Brett 4: 1. Lukas (Schweinfurt) 6/7, 2. Richter (Rottendorf), 3. Halbich (Rottendorf) je 5,5 /7.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!