• aktualisiert:

    FUßBALL, BEZIRKSLIGA OST

    Hirschfeld trauert Chancen nach

    Fußball

    Bezirksliga Ost

     

    TSV Forst – Spfr. Steinbach 8:0  
    DJK Dampfach – FC Sand II 1:2  
    TSV/DJK Wiesentheid – FC Thulba 2:2  
    Oberschwarz./Wiebelsb. – TSV Bergrheinfeld 2:1  
    SV Rödelmaier – FC Bad Kissingen 3:3  
    SV-DJK Unterspiesheim – DJK Altbessingen 6:1  
    FC Westheim – TSV Gochsheim 4:5  
    TSV Münnerstadt – DJK Hirschfeld 2:0  

     

     

    1. (1.) Oberschwarz./Wiebelsb. 2 2 0 0 6 : 3 6  
    2. (2.) FC Bad Kissingen 2 1 1 0 6 : 4 4  
    2. (2.) SV Rödelmaier 2 1 1 0 6 : 4 4  
    4. (2.) FC Thulba 2 1 1 0 5 : 3 4  
    5. (8.) TSV Münnerstadt 2 1 1 0 3 : 1 4  
    6. (6.) TSV Gochsheim 2 1 1 0 7 : 6 4  
    7. (13.) TSV Forst 2 1 0 1 9 : 3 3  
    8. (13.) SV-DJK Unterspiesheim 2 1 0 1 7 : 4 3  
    9. (2.) TSV Bergrheinfeld 2 1 0 1 4 : 3 3  
    10. (12.) FC Sand II 2 1 0 1 4 : 5 3  
    11. (8.) TSV/DJK Wiesentheid 2 0 2 0 3 : 3 2  
    12. (6.) DJK Dampfach 2 0 1 1 3 : 4 1  
    13. (8.) DJK Hirschfeld 2 0 1 1 1 : 3 1  
    14. (8.) DJK Altbessingen 2 0 1 1 2 : 7 1  
    15. (13.) FC Westheim 2 0 0 2 5 : 8 0  
    16. (13.) Spfr. Steinbach 2 0 0 2 1 : 11 0  

     

    SV-DJK Oberschwarzach – TSV Bergrheinfeld 2:1 (0:1). Letzten Endes feierten die Gastgeber einen hochverdienten Heimsieg. Zu Beginn allerdings gab es erst einmal einen Dämpfer durch das 0:1 wie aus dem Nichts durch Felix Kilian. Hernach bauten die Oberschwarzacher weiter Druck auf. „In der zweiten Halbzeit war es dann Einbahnstraßen-Fußball. Aber es war schwierig, da Bergrheinfeld kompakt gestanden war“, resümierte Oberschwarzachs Werne Müller nach der Partie. Nach einer Reihe vergebener Chancen fiel denn doch der Ausgleich durch Eric Renno. Kurz vor dem Ende gelang Alexander Greß in Unterzahl noch der Siegtreffer. Somit sind die Gastgeber ohne Punktverlust Tabellenführer.

    Tore: 0:1 Felix Kilian (11.), 1:1 Eric Renno (81.), 2:1 Alexander Greß (88.). Gelb-Rot: Philipp Mend (84., SV-DJK).

    SV-DJK Unterspiesheim – DJK Altbessingen 6:1 (3:1). Bis zum 3:1 durch Sebastian Full war die Partie durchaus ausgeglichen, die Gäste vergaben sogar noch die Riesenchance zum 2:2. „Nach dem 3:1, dem ein Foul vorangegangen ist, haben sich die Altbessinger mehr mit dem Schiedsrichter als dem Spiel beschäftigt“, sah Unterspiesheims Informant Steffen Weidinger den Hauptgrund für den hohen Sieg seiner Mannschaft. So schraubten die Gastgeber, die seit der 13. Minute in Überzahl spielten das Ergebnis in die Höhe.

    Tore: 1:0 Steffen Rose (16., Foulelfmeter), 1:1 Sebastian Full (18.), 2:1 Patrick Wolf (25.), 3:1, 4:1 Dominik Seufert (32., 50.), 5:1 Steffen Rose (58.), 6:1 Dominik Seufert (67.). Rot: Andreas Full (12., DJK wegen Notbremse).

    FC Westheim – TSV Gochsheim 4:5 (2:3). Viel geboten für ihr Eintrittsgeld bekamen die Zuschauer auf dem Sportgelände des FC Westheim. Dabei waren die Gäste durchaus überlegen. Allerdings lautete das Fazit von Gochsheims Pressesprecher Wolfgang Menzinger: „Wir haben eine katastrophale Abwehrleistung geboten. Vorne konnten wir die Tore gar nicht so schnell schießen, wie wir sie hinten bekommen haben.“ Letztlich reichte es dennoch für den knappen Auswärtssieg, wobei der TSV in der kommenden Woche beim FC Thulba sicherlich anders auftreten muss.

    Tore: 0:1 Dominik Demar (13.), 1:1 Daniel Wendel (24.), 1:2 Dominik Demar (38.), 1:3 Fnan Tewelde (40.), 2:3 David Böhm (45.+1), 2:4 Rico Gmehling (58.), 3:4 David Böhm (62., Foulelfmeter), 3:5 Daniel Meusel (77.), 4:5 Andreas Graup (87.).

    TSV Münnerstadt – DJK Hirschfeld 2:0 (0:0). Mit leeren Händen fuhr Aufsteiger DJK Hirschfeld aus Münnerstad nach Hause. Dabei hatten die Gäste durchaus Konterchancen zur Führung. „In der Bezirksliga musst du halt einen machen“, ärgerte sich DJK-Trainer Stefan Nöthling nach dem Schlusspfiff. So war es Lucas Fleischmann, der per Kopf die Führung für die Gastgeber erzielte. Nach einem Konter erhöhte der TSV nur drei Minuten später auf 2:0. Dennoch war die Leistung laut Nöthling durchaus in Ordnung: „Sie hatten natürlich Feldvorteile, weil wir auf Konter gespielt haben. Die Chancenverwertung war klar das Problem.“

    Tore: 1:0 Lucas Fleischmann (62.), 2:0 Lukas Katzenberger (65.). Gelb-Rot: Tobias Kröckel (65., TSV).

    DJK Dampfach – FC Sand II 1:2 (1:2). Von Beginn weg dominierte die DJK die Begegnung und erspielte sich gute Chancen. Gäste-Keeper Fabian Zehe hatte alle Hände voll zu tun, um einen Rückstand zu verhindern. Thiemo Persch sorgte für die verdiente DJK-Führung. Wie aus dem Nichts verwertete Julius Neundörfer einen von Jusuf Kurtanovic genau in die Schnittstelle gespielten Pass zum Ausgleich. Zur Dampfacher Abschlussmisere passte einige Minuten später der verschossene Elfmeter von Patrick Winter. Der einzige, der an diesem Tag noch treffen sollte, war erneut Neundörfer. Auch in der zweiten Halbzeit nutzten die Gastgeber ihre Chancen nicht, sodass es beim glücklichen 2:1 für den Aufsteiger blieb. (bar)

    Tore: 1:0 Thiemo Persch (13.), 1:1, 1:2 Julius Neundörfer (21., 37.). Bes. Vorkommnis: Patrick Winter (DJK) schießt Foulelfmeter an den Pfosten (26.).

    Außerdem spielten:

    SV Rödelmaier – FC 06 Bad Kissingen 3:3 (2:1). Tore: 0:1 Daniel May (9.), 1:1 Tizian Strechsbier (14.), 2:1 Sebastian Popp (28.), 3:1 Christian Hofgesang (48.), 3:2 Fuaad Kheder (65.), 3:3 Darko Aleksoski (90.+3, Foulelfmeter).

    TSV/DJK Wiesentheid – FC Thulba 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Maximilian Heinrich (24., Foulelfmeter), 1:1 Honathan Popp (54.), 1:2 Tobias Huppmann (62.), 2:2 Carmine de Biasi (67.).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!