• aktualisiert:

    Mailand

    Gegen Leverkusen setzt Inter auf Lukaku und Godin

    Stürmer       -  Soll für Inter Mailand gegen Bayer Leverkusen für Tore sorgen: Lukaku Romelu.
    Soll für Inter Mailand gegen Bayer Leverkusen für Tore sorgen: Lukaku Romelu. Foto: Tano Pecoraro/Lapresse.Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa

    Der belgische Stürmer hatte in dieser Saison in acht internationalen Partien fünfmal getroffen und soll die Italiener mit seinem Offensivpartner Lautaro Martinez auch am 10. August (21.00 Uhr/RTL und DAZN) in Düsseldorf jubeln lassen. In der Verteidigung hofft Trainer Antonio Conte auf die Klasse des Uruguayers Godin, der mit Atlético Madrid zweimal die Europa-League-Trophäe geholt hatte.

    Die Mailänder hatten sich zuletzt im Achtelfinale in der Arena auf Schalke mit 2:0 gegen den FC Getafe durchgesetzt. Danach kehrten sie wieder zurück nach Italien und flogen am Sonntag nach Düsseldorf.

    Der frühere Inter-Profi Andreas Brehme glaubt an einen Erfolg der Schwarzblauen gegen Bayer. „Ich habe keine Zweifel, für mich ist Inter Favorit”, sagte er der „Gazzetta dello Sport” am Sonntag. „Auch Bayer Leverkusen ist stark und hat großartige Angreifer wie Kai Havertz. Aber ich glaube, dass Conte im Vorteil ist.” Der 59 Jahre alte Ex-Weltmeister spielte von 1988 bis 1992 bei Inter und gewann 1991 den Uefa-Cup, den Vorgänger-Wettbewerb der Europa League.

    Brehme hält Inter und Bayer für die zwei stärksten Teams noch im Wettbewerb und schlussfolgerte daher: „Ich sage, wer dieses Spiel gewinnt, hat beste Chancen auf den Sieg in der Europa League. Das Halbfinale gegen Schachtjor Donezk oder Basel ist machbar. Und dann glaube ich, dass im Finale Manchester United wartet. Aber sowohl Inter als auch Bayer sind stärker als die Engländer.”

    © dpa-infocom, dpa:200809-99-100596/3

    Kommentare (0)

      Anmelden