• aktualisiert:

    Stuttgart

    VfB Stuttgart wieder im Mannschaftstraining

    Pellegrino Matarazzo       -  Coach Pellegrino Matarazzo (M) ist mit dem VfB Stuttgart wieder ins Training eingestiegen.
    Coach Pellegrino Matarazzo (M) ist mit dem VfB Stuttgart wieder ins Training eingestiegen. Foto: Tom Weller/dpa

    „Fakt ist: Ein Angebot ist nicht da”, sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat. Der argentinische Nationalspieler sei in der Offensive ein „absoluter Qualitätsspieler”, ergänzte der 47-Jährige: „Fakt ist aber auch: Wir müssen nicht verkaufen. Ich mache mir bei ihm auch keine Sorgen. Sollte Nico am 6. Oktober noch hier sein, wird er weiter alles geben.”

    Bei der ersten Einheit auf dem Rasen waren auch die Neuzugänge Waldemar Anton und Konstantinos Mavropanos sowie Rückkehrer Erik Thommy dabei. Trainer Pellegrino Matarazzo startete mit leichten Pass- und Laufübungen in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga. Der angeschlagene Innenverteidiger Marc Oliver Kempf fehlte ebenso bei der Einheit wie Maxime Awoudja und Tanguy Coulibaly. Inklusive der drei Torhüter um Stammkeeper Gregor Kobel versammelte der Coach 29 Spieler auf dem Platz.

    „Sicherlich werden wir noch Fluktuation im Kader haben”, sagte Mislintat. Unabhängig davon steht das Saisonziel des Aufsteigers fest. „Unser Ziel ist klar: Wir wollen drei Mannschaften hinter uns lassen.”

    © dpa-infocom, dpa:200803-99-26495/4

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!