• aktualisiert:

    BASKETBALL: BUNDESLIGA

    Baskets verpflichten neuen Center mit Europapokal-Erfahrung

    Denis Wucherer, Headcoach von Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg Foto: Heiko Becker

    2,11 Meter groß und 24 Jahre alt: Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat für die Center-Position Luke Fischer als Verstärkung unter den Brettern verpflichtet. Der US-Amerikaner spielte bis zu einer Verletzung im Januar für den spanischen EuroLeague-Teilnehmer Herbalife Gran Canaria und hat in Würzburg einen Vertrag für die kommenden beiden Spielzeiten mit beidseitiger Ausstiegsoption nach dem ersten Jahr unterschrieben. Das gaben die Baskets am Montagvormittag in einer Pressemitteilung bekannt. Erforderlich wurde die Verpflichtung aufgrund einer Schulterverletzung von Lis Shoshi, die den Center der kosovarischen Nationalmannschaft mehrere Monate außer Gefecht setzen wird.

    „Wir haben uns alle sehr über die Verpflichtung von Lis Shoshi gefreut und bedauern sehr, dass der Vertrag mit ihm durch seine Verletzung nicht zustande kommt. Er wird dadurch leider so lange ausfallen, dass wir keine andere Wahl hatten, als nach einem Ersatz zu suchen“, wird Würzburgs Headcoach Denis Wucherer in der Mitteilung zitiert.

    Auch für Armenien im Einsatz

    Fischer ist ein junger, aber bereits EuroCup- und EuroLeague-erfahrener „Big Man“ aus den USA: Nach einem Semester bei den „Hoosiers“ der Indiana University – dort spielte er zusammen mit William Sheehey – und drei weiteren College-Jahren bei der Marquette University begann er seine Profi-Karriere 2017 bei Herbalife Gran Canaria. Für die Spanier bestritt der am 29. Oktober 1994 in Germantown/Wisconsin geborene Amerikaner bis zu einer saisonbeendenden Verletzung im Januar dieses Jahres insgesamt 71 Partien in der ACB, im EuroCup und in der EuroLeague. 2018 erreichte er mit seinem Klub jeweils das Halbfinale im Copa del Rey und der spanischen Liga sowie das Viertelfinale im EuroCup. Der Center, der im Oktober sein erstes Kind erwartet, hat außerdem einen armenischen Pass und war im vergangenen Sommer für Armenien dreimal bei den Pre-Qualifiers zur Basketball-Europameisterschaft im Einsatz. ? 

    „Normalerweise könnten wir mit unseren finanziellen Möglichkeiten einen Spieler seines Kalibers nicht verpflichten. Er hat aber nach seiner Verletzung eine Möglichkeit gesucht, sich neu zu beweisen. Das hat uns in die Karten gespielt“, so Wucherer in der Pressemitteilung über den Neuzugang. „Luke ist ein moderner Fünfer mit hoher Qualität, aber auch noch viel Entwicklungspotenzial. Er ist hungrig darauf, endlich zeigen zu können was in ihm steckt.“

    Trainingsstart am Mittwoch

    Fischer und seine Teamkollegen treffen am Montag und Dienstag in Würzburg ein. Nach den obligatorischen Medizinchecks starten Wucherer und sein Team am Mittwoch mit der ersten Trainingseinheit und am Donnerstag mit den Leistungstests in die sechswöchige Saisonvorbereitung. Nach zwei nicht öffentlichen Testspielen gegen Heidelberg (ProA) und Limburg United (Belgien) folgt der erste öffentliche Auftritt beim Turnier um den Gezeitenhaus Cup in Rhöndorf am Wochenende 31. August/1. September.

    Saisoneröffnung am 12. September in Würzburg

    Nach einem einwöchigen Trainingslager im italienischen Bormio vom 2. bis 9. September findet die offizielle Saisoneröffnung von s.Oliver Würzburg am Donnerstag, 12. September (18 Uhr) in der s.Oliver Arena statt. Zu Gast ist mit Darussafaka Istanbul der EuroCup-Sieger 2018 und EuroLeague-Teilnehmer der vergangenen Saison. Der Ticket-Vorverkauf (15 Euro/ermäßigt 9 Euro/freie Platzwahl in der gesamten Halle) für das Duell mit dem türkischen Spitzenklub beginnt am Donnerstag, 22. August, um 10 Uhr im Online-Ticketshop.

    ?DER KADER VON S.OLIVER WÜRZBURG FÜR DIE SAISON 2019/2020:

    Jordan Hulls (USA), Badu Buck (D), Joshua Obiesie (D), Philipp Hadenfeldt (D), Johannes Richter (D), Skyler Bowlin (USA), Fynn Fischer (D), Julian Albus (D), Florian Koch (D), Cameron Wells (USA), Felix Hoffmann (D), William Sheehey (USA), Brekkott Chapman (USA), Nils Haßfurther (D), Luke Fischer (USA).
    Zugänge: William Sheehey (FC Porto/Portugal), Brekkott Chapman (Weber State), Nils Haßfurther (Nürnberg Falcons), Luke Fischer (Gran Canaria/Spanien).
    Abgänge: Krešimir Loncar (Karriereende), Gabriel Olaseni, Mike Morrison (Peristeri/Griechenland), Xavier Cooks (Strasbourg/Frankreich), Devin Oliver (Nanterre/Frankreich), Brad Lösing (Jena/ProA). ?

    Der Fahrplan für die Saisonvorbereitung auf einen Blick:

    12./13./14. August: Check-In der Spieler und Medizintests 
    14. August: Trainingsauftakt
    15. August: Leistungsdiagnostik am Sportzentrum der Uni Würzburg + Testspiele gegen Heidelberg und Limburg United (nicht öffentlich)
    31. August/1. September: Turnier um den Gezeitenhaus-Cup in Rhöndorf
    2. bis 9. September: Höhentrainingslager in Bormio/Italien
    12. September (18 Uhr, s.Oliver Arena): Saisoneröffnung gegen Darussafaka Istanbul
    13. September: Mannschaftsvorstellung beim Stadtfest + Testspiel gegen die Fraport Skyliners (nicht öffentlich)
    26. September (20.30 Uhr): Bundesliga-Saisonstart bei den EWE Baskets Oldenburg
    28. September (18 Uhr): Achtelfinale MagentaSport BBL Pokal bei ALBA Berlin
    5. Oktober (18 Uhr): Erstes Bundesliga-Heimspiel gegen die BG Göttingen

     

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!