• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Christopher Bieber spielt weiter in roter Hose

    Christopher Bieber, selbstverständlich in roter Hose, am 13. November 2014 als Torschütze gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg, in die an diesem Tag auch Profi Dave Bulthuis (rechts) strafversetzt war. Die Würzburger Kickers gewannen die Partie mit 2:0. Foto: Fabian Frühwirth

    Christopher Bieber scheint ein Faible für Vereine zu haben, die mit rotem Beinkleid auflaufen. Der aus Königshofen (Main-Tauber-Kreis) stammende Angreifer war von 2012 bis 2016 eine Rothose, als er für den FC Würzburger Kickers in der Fußball-Regionalliga und in der Dritten Liga spielte. Und auch seine folgenden Vereine, der FC Rot-Weiß Erfurt (3. Liga) und die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (Hessenliga), präsentieren sich auf ihren Mannschaftsbildern rotbehost.

    So scheint es fast folgerichtig, dass sich der 29-Jährige in der neuen Saison dem TSV Aubstadt anschließt. Denn der Regionalliga-Aufsteiger spielt, wie sollte es auch anders sein, natürlich mit roter Hose. Die Verpflichtung Biebers verkündete der Viertliga-Neuling am Dienstag, ebenso wie den Zugang des 18-jährigen Jannik Binder.

    51 Regionalliga-Tore

    Mittelstürmer Bieber war eine Saison lang in Fulda aktiv, in den vorangegangenen beiden Spielzeiten hatte er 58 Drittliga-Einsätze für Erfurt absolviert und dabei vier Tore erzielt. Bekannt in der hiesigen Region wurde er vor allem durch seine vier Jahre bei den Kickers. Er war der Torjäger der Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach, für die er in 103 Regionalligaspielen 51 Treffer erzielte. Alleine 19 davon in der Saison 2014/15, in der die Kickers Meister der Regionalliga Bayern wurden und sich in der Aufstiegsrelegation gegen den 1. FC Saarbrücken durchsetzten.

    Mittelfeldfspieler Jannik Binder kommt von der Bayernliga-U-19 des FC Schweinfurt 05 nach Aubstadt, im März wurde er dreimal für einige Minuten in der Regionalligaelf der Schnüdel eingesetzt.

    Gleichzeitig bestätigte Aubstadts Pressesprecher Philipp Müller weitere Abgänge. Nach Daniel Fürst, der zum FC Eibstadt zurückkehrt, verlassen auch Steffen Schmidt (FC Fuchsstadt), Markus Thomann und Felix Reusch (beide TSV Abtswind) die Grabfelder.

    Weitere Artikel

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!