• aktualisiert:

    Fußball

    Corona: Emotionaler Appell von Kickers-Spieler Fabio Kaufmann

    Sein Cousin arbeitet als Krankenpfleger in Mailand. Er selber ist Deutsch-Italiener, bangt um Freude und Verwandte. Fabio Kaufmann hat eine klare Botschaft an uns.
    Fabio Kaufmann vom FC Würzburger Kickers richtet einen emotionalen Appell an uns alle. Foto: Fabio Kaufmann/FWK

    Er ist Dribbelkönig und Publikumsliebling: Mittelfeldspieler Fabio Kaufmann vom Drittligisten FC Würzburger Kickers. Und er ist Deutsch-Italiener. Als solcher sind diese Tage und Wochen in denen das Coronavirus die Welt und mit am meisten Italien und Deutschland in seinem Würgegriff hat, besonders schwer (Das Aktuelleste zur Situation in Unterfranken erfahren Sie HIER). In seinem Videoaufruf erzählt der 27-Jährige unter anderem von der Situation in der Norditalienischen Metropole Mailand, wo ein Cousin als Krankenpfleger arbeitet, der extremste Bedingungen beschreibt. Und Kaufmann hat einen eindringlichen Appell an uns alle:

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Auswirkungen des Coronavirus auf den Sport in der Region

    Corona: Kickers-Boss Daniel Sauer zur aktuellen Lage beim Drittligist

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!