• aktualisiert:

    Rimpar

    DJK Rimpar Wölfe: Julian Sauer hängt ein weiteres Jahr dran

    Hängt noch ein Jahr dran bei den Rimparer Wölfen: Julian Sauer. Foto: foto2press/Frank Scheuring

    Die beiden letzten Verbliebenen der goldenen Rimparer Generation haben in den letzten Tagen weitreichende Entscheidungen getroffen: Max Brustmann (37), Torwart des Handball-Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe, beendet wie berichtet seine Karriere, Julian Sauer (31) wird sie um ein weiteres Jahr verlängern. Dies gab der Verein am Freitagmittag bekannt. Er ist damit der Erste, der seinen Vertrag verlängert hat.

    Für den Rechtsaußen, der unlängst sein 1000. Tor im grünen Dress erzielt hat, ist es eine Herzensangelegenheit, wie er selbst sagt. "Es macht noch Spaß, auf diesem Niveau Handball zu spielen. Derzeit macht mein Körper das mit, ich bin hungrig auf weitere Siege in der zweiten Liga", wird Julian Sauer in einer Pressemitteilung zitiert. Sein Vater Roland, Geschäftsführer der Wölfe, fügt an: "Als Spieler wie auch als Persönlichkeit ist Julian enorm wichtig für uns. Mit seiner Verlängerung setzt er ein Zeichen und drückt seine Verbundenheit mit den Wölfen aus."

    Julian Sauer hat noch nie für einen anderen Verein als die DJK gespielt. An diesem Wochenende haben die Rimparer in der zweiten Handball-Bundesliga spielfrei. Am Sonntag, 24. November, treten sie um 17 Uhr beim Tabellennachbarn HSV Hamburg an.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!