• aktualisiert:

    FUSSBALL: BAYERNLIGA

    Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg

    Trainer Berthold Göbel sieht einen starken Auftritt seiner Mannschaft.
    Überaus zufrieden war WFV-Coach Berthold Göbel nach dem Auftritt seines Teams in Oberfranken. Foto: Heiko Becker

    Hörbar zufrieden war Würzburgs Trainer Berthold Göbel nach dem deutlichen 5:2 (1:1)-Auswärtssieg seiner Mannschaft bei der DJK Don Bosco Bamberg. Zwar hatte er im Vorfeld nicht die Favoritenrolle annehmen wollen, doch hatten die Ober- vor der Begegnung mit den Unterfranken gerade einmal einen Zähler aus den letzten fünf Partien geholt. Und auch am Sonntagnachmittag war ihnen das Glück nicht hold. Die Partie war kaum angepfiffen, da jagte Moritz Lotzen den Ball schon in die Maschen. Der Treffer zum 1:1 war zwar ein Eigentor, nach Aussagen von Göbel zu dieser Zeit aber nicht unverdient für die Gastgeber. Zwar kam seine Elf danach wieder besser ins Spiel, musste allerdings zunächst noch das 2:1 hinnehmen, bevor Dennie Mittel, der schon in der ersten Halbzeit eine gute Chance gehabt hatte, mittels Foulelfmeter zum 2:2 traf. Zuvor hatte Johannes Jessen Würzburgs Fabio Bozesan im Strafraum zu Fall gebracht, Schiedsrichterin Annette Hanf zeigte Gelb-Rot.

    Die Überzahl machten sich die Zellerauer zunutze. Immer wieder kombinierten sie sich von hinten heraus sauber durch und fanden in Bozesan zweimal einen hervorragenden Verwerter. Einmal traf Moritz Lotzen, der den zu Saisonbeginn nach Eichstätt gewechselten Adrian Istrefi in dieser Hinsicht inzwischen bestens ersetzt, per Freistoß. "Hintenraus haben wir wirklich sehr, sehr gut und sehr schnell gespielt", freute sich der Trainer des WFV.

    Für die Blauen stehen vor der Winterpause noch zwei Spiele an. Am kommenden Samstag empfangen sie um 14 Uhr die SpVgg Bayern Hof, deren Partie gegen den FC Eintracht Bamberg an diesem Wochenende wegen der Witterungsverhältnisse abgesagt wurde. Zum Abschluss steht am Freitag, 22. November, um 19 Uhr ein Abendspiel beim SC Eltersdorf an. 

    Die Statistik des Spiels
    Fußball: Bayernliga Nord
    DJK Don Bosco Bamberg – Würzburger FV 2:5 (1:1)
    Bamberg: Edemodu – Slawik (61. Spies), Jessen, Flippl, Pfänder (75. Trawally), Allgaier, Müller, Geyer, Baumgärtner, Eckstein (66. Wunder), Kettler.
    Würzburg: Dietz – Obrusnik (80. Eberhardt), Gehret, Lotzen, Drösler (80. Emmert), Michel - Barthel, Schömig - Homann, Bozesan, Dan (46. Röckert).
    Schiedsrichterin: Hanf (Meinhardswinden).
    Zuschauer: 170.
    Tore: 0:1 Moritz Lotzen (3.), 1:1 David Drösler (12., Eigentor), 2:1 Christopher Kettler (51.), 2:2 Dennie Michel (57., Foulelfmeter), 2:3 Moritz Lotzen (70.), 2:4, 2:5 Fabio Bozesan (72., 84).
    Gelb-Rot: Jessen (57., Bamberg, wiederholtes Foulspiel).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!