• aktualisiert:

    FUßBALL: KREISLIGA

    Estenfeld gibt die rote Laterne weiter

    Kreisliga Würzburg 1

     

    SV Sonderhofen – SC Schwarzach 0:2  
    Bayern Kitzingen – SV Bütthard 6:1  
    Lindleinsmühle – FG Marktbreit-Martinsheim 0:2  
    Buchbr./Mainstockh. – SV Sickershausen 5:1  
    Dettelbach und Ortsteile – TSG Estenfeld 1:3  
    SV Heidingsfeld – SV Maidbronn 0:1  
    Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. – SV Geroldshausen 8:3  
    SB Versbach – FC Eibelstadt 1:4  

     

     

    1. (3.) SC Schwarzach 8 5 1 2 21 : 8 16  
    2. (4.) SG Buchbrunn-Mainstockheim 7 5 1 1 18 : 9 16  
    3. (5.) Bayern Kitzingen 8 4 3 1 19 : 8 15  
    4. (6.) FC Eibelstadt 8 5 0 3 23 : 15 15  
    5. (7.) FG Marktbreit-Martinsheim 8 4 3 1 15 : 8 15  
    6. (8.) SV Maidbronn 8 4 2 2 13 : 10 14  
    7. (1.) SV Heidingsfeld 8 4 1 3 25 : 12 13  
    8. (2.) SV Sonderhofen 8 4 1 3 24 : 14 13  
    9. (11.) Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. 8 3 2 3 24 : 25 11  
    10. (9.) Lindleinsmühle 8 3 1 4 19 : 24 10  
    11. (10.) Dettelbach und Ortsteile 8 3 0 5 15 : 22 9  
    12. (12.) SV Bütthard 7 2 1 4 14 : 21 7  
    13. (13.) SV Sickershausen 8 2 1 5 9 : 21 7  
    14. (14.) SB Versbach 8 1 3 4 12 : 21 6  
    15. (16.) TSG Estenfeld 8 2 0 6 13 : 27 6  
    16. (15.) SV Geroldshausen 8 1 2 5 12 : 31 5  

     

    SC Lindleinsmühle – FG Marktbreit-Martinsheim 0:2 (0:1).

    „Es war wie immer in den letzten Wochen“, fasste SC-Trainer Zafar Karakaya die dritte Niederlage seiner Elf in Folge zusammen: „Bis zum 16-Meter-Raum spielen wir guten Fußball, im letzten Drittel fehlt uns dann die Durchschlagskraft.“ Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff ging der Gast aus stark abseitsverdächtiger Position in Führung, das zweite Tor der Gäste resultierte aus einem Ballverlust im Spiel-Aufbau des SC kurz nach Wiederanpfiff. Weil alle weiteren Angriffe der Lindleinsmühle beim starken Gäste-Keeper Benjamin Stoer endeten oder nicht wirklich zwingend waren, blieb es beim 0:2.

    Tore: 0:1 Marius Ambrosch (45.), 0:2 Marvin Endres (50.).

     

    Dettelbach und Ortsteile – TSG Estenfeld 1:3 (1:1).

    Einen verdienten Auswärtssieg holte sich Estenfeld beim Absteiger Dettelbach und gibt die Rote Laterne an Geroldshausen weiter. Die TSG zeigte sich vom frühen Rückstand unbeeindruckt. Auch in Unterzahl brachen die Gäste nicht ein. Jakob Pietschmann machte den Sack zu (86.).

    Tore: 1:0 Oliver Stark (12.), 1:1 Sebastian Niedermeyer (38.), 1:2 Christopher Magosch (50.), 1:3 Jakob Pietschmann (86.). Gelb-Rot: Joshua Weberbauer (54., TSG).

     

    SV Heidingsfeld – SV Maidbronn 0:1 (0:1).

    Von „einer ganz bitteren Niederlage“ sprach der Heidingsfelder Trainer Christian Graf nach dem Spiel. „Wir hatten mehr Spielanteile, wir hatten mehr Torchancen, darunter eine Doppel-Chance durch Henry Libischer und Florian Holstein (40.) und stehen am Ende mit leeren Händen da.“ Marco Konrad nutzte einen Abpraller nach einer Ecke zum Tor des Tages für Maidbronn, das im gesamten Spiel nur eine weitere Chance hatte. „Trotz der riesen Enttäuschung kann ich meiner jungen Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir haben heute immerhin mit drei 19-jährigen in der Abwehr gespielt“, betonte Graf.

    Tore: 0:1 Marco Konrad (45.).

     

    SG SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach/TSV Prosselsheim – SV Geroldshausen 8:3 (3:2).

    In einer wilden Partie der beiden Aufsteiger behielt die Heimelf verdient die Oberhand. Dabei machten sich die Hausherren in der Anfangsphase das Leben selbst schwer und luden Geroldshausen durch Fehler zu Toren ein. Erst nach der Pause und mit der Einwechslung von Andreas Flockerzi übernahm die SG die Partie und schoß sich in einen Rausch, wobei der eingewechselte Co-Trainer Flockerzi selbst drei Treffer beisteuerte.

    Tore: 1:0 Tobias Schmitt (14.), 2:0 Joshua Künzig (18.), 2:1 Florian Boldt (25.), 2:2 Thomas Bürger (36.), 3:2 Hannes Zeidler (38./FE), 4:2 Andreas Flockerzi (49.), 4:3 Tim Schmitt (53./FE), 5:3 Joshua Künzig (58.), 6:3 Thorsten Wolf (64./ET), 7:3, 8:3 Andreas Flockerzi (80., 88.).

     

    SB Versbach – FC Eibelstadt 1:4 (0:1).

    Versbach konnte die Partie im ersten Abschnitt ausgeglichen gestalten und erspielte sich vier gute Chancen, darunter einen Pfosten-Treffer. Erst kurz vor der Pause geriet der SB durch einen Torwart-Fehler in Rückstand. Mit einem Doppelpack (60., 68.) sorgte Dominik Hemrich binnen acht Minuten für die Vorentscheidung. Kevin Yomis Distanzschuss (81.) nach starker Ball-Eroberung ließ die Gastgeber nochmals hoffen, doch Eibelstadt zeigte sich vor dem Tor überaus effektiv und stellte durch Konstantin Sokolowski den alten Abstand wieder her.

    Tore: 0:1 Benedict Lindner (45.+1), 0:2, 0:3 Dominik Hemrich (60., 68.), 1:3 Kevin Yomi (81.), 1:4 Konstantin Sokolowski (87).

     

    Restliche Spiele im Stenogramm

    Sonderhofen – Schwarzach 0:2 (0:1)

    Tore: 0:1 Patrick Weber (38.), 0:2 Simon Pauly (57.).

     

    Kitzingen – SV Bütthard 6:1 (1:0)

    Tore: 1:0 Sandro Especiosa (38.), 2:0 Felix Strassberger (51.), 3:0 Sandro Especiosa (52.), 3:1 Johannes Kemmer (57.), 4:1 Marcel Geitz (62.), 5:1 Tim Reiner (74.), 6:1 Szymon Phouthavong (82.).

     

    Buchbrunn-Mainstockheim – Sickershausen 5:1 (2:0)

    Tore: 1:0/2:0 Maximilian Eberhard (4./37.), 2:1 Marcus Kretzer (48.), 3:1 Marco Brandner (65.), 4:1 Maximilian Eberhard (75.), 5:1 Patrick Brenneis (80.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!