• aktualisiert:

    FUSSBALL: BAYERNLIGA

    Fabio Bozesan spielt künftig für den WFV

    Er wird ein Blauer: Fabio Bozesan. Foto: Hans Will

     Fußball-Bayernligist Würzburger FV hat seine Kaderplanungen für die neue Saison abgeschlossen. Jüngster Zugang ist Fabio Bozesan von der A-Jugend des FC Würzburger Kickers. Eigentlich war der Offensivspieler bereits fest für die U-23-Mannschaft des Drittligisten eingeplant, ehe sie der Verein überraschend abmeldete (wir berichteten).

    Ausbildung bei Greuther Fürth

    Nun wird Bozesan, dessen Vater Claudiu seit Jahren die U-19-Rothosen trainiert, ein Blauer. Nach seiner Station bei der Talentschmiede der SpVgg Greuther Fürth kehrte der Youngster 2017 an den Dallenberg zurück. Dort lief er in den zwei Jahren 40-mal für die Bayernliga-A-Jugend auf, erzielte dabei 14 Treffer und leitete noch mehr Tore ein.

    Neben Bozesan sind auch Calvin Gehret, Jayson Tuda und Torwart Julian Koch aus der Kickers-A-Jugend in die Mainau gewechselt. Koch soll Andreas Binner ersetzen, der überraschend zum FC Schweinfurt 05 zurückgekehrt ist.

    Zuvor hatte der Tabellendritte der Vorsaison bereits Keeper Christian Dietz vom TSV Großbardorf und Erik Schnell-Kretschmer (TG Höchberg) als Neuzugänge vorgestellt. Hinzu kommen noch Fabian Ehrenfels, Bah Mamadou, Maximilian Reinders, Conte Sanasi und Junior Mbock aus der eigenen A-Jugend. Damit hat das neue WFV-Trainerduo Berthold Göbel und Marco Scheder seinen Kader komplett.

    Teampräsentation am Samstag

    An diesem Samstag wird die Mannschaft um 12 Uhr an der Sepp-Endres-Sportanlage offiziell vorgestellt. Tags darauf testet die Göbel-Elf ab 16 Uhr auf dem Sportgelände in Eltmann gegen den Bayernliga-Rückkehrer FC Eintracht Bamberg. Es ist die Generalprobe für den Ligaauftakt. Denn bereits am kommenden Donnerstag bestreiten die Zellerauer auf der heimischen Sepp-Endres-Sportanlage das diesjährige Eröffnungsspiel gegen den Ex-Regionalligisten SV Seligenporten. Anpfiff ist um 19 Uhr.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!