• aktualisiert:

    TRIATHLON

    Gunter Dihsmaier darf in Hawaii starten

    In Hawaii am Start: Gunther Dihsmaier siegte beim Ironman in Frankfurt.
    In Hawaii am Start: Gunther Dihsmaier siegte beim Ironman in Frankfurt. Foto: FOTO Dihsmaier

    (mp) Der Würzburger Triathlet Gunter Dihsmaier hat sich für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii qualifiziert. Dihsmaier benötigte beim Ironman in Frankfurt, der als europäische Qualifikationsveranstaltung für den berühmtesten Triathlon der Welt dient, für die 3,8 Kilometer Schwimmen, die 180 Kilometer Radfahren und den abschließenden Marathonlauf 11 Stunden und 43 Minuten und wurde damit Erster in seiner Altersklasse AK 65.

    Die Grundlage für seinen mittlerweile neunten Altersklassensieg bei der Ironman European Championship legte der Würzburger mit einer famosen Schwimmleistung am frühen Morgen im Langener Waldsee. Schon in der ersten Teildisziplin gelang es Dishsmaier seine Alterskollegen abzuschütteln. Im weiteren Verlauf des Wettkampfs konnte konnte er diese Führung trotz großer Hitze stets behaupten und lief als Bester seiner Altersklasse ins Ziel am Römerberg.

    Der Würzburger, der in Frankfurt bereits seinen 28. Langstrecken-Triathlon bewältigte, sieht trotzdem vor dem Ironman-Start in Hawaii am 10. Oktober noch einiges Steigerungspotenzial: „Mit meiner Platzierung bin ich zufrieden“, meinte er nach dem Wettkampft, „mit einer Radleistung und der Marathonzeit aber nicht.“

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!