• aktualisiert:

    Fußball: Dritte Liga

    Holen die Kickers einen Ex-HSV-Akteur?

    Holen die Kickers einen Ex-HSV-Akteur?
    Kickers-Trainer Michael Schiele bastelt derzeit weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Foto: Frank Scheuring

    In dieser Woche ist ein neuer Testspieler bei den Trainingseinheiten von Fußball-Drittligist FC Würzburger Kickers zu Gast: Ashton Götz verfügt sogar über Erstliga-Erfahrung. Der 25-Jährige kam elfmal für den Hamburger SV in der Bundesliga zum Einsatz. Götz, der beim HSV ausgebildet wurde, spielte in der vergangenen Saison in der ersten niederländischen Liga für Roda Kerkrade.

    Nach neun Startelf-Einsätzen, bremste ihn aber auch eine Bauchmuskelverletzung aus. In der Rückrunde kam er beim Eredivisie-Absteiger nicht mehr zum Zug. Götz, der ablösefrei zu haben wäre, ist eigentlich Rechtsfuß. Die Kickers wollen ihn aber auf der Linksverteidiger-Position testen, erklärt Vorstandsvorsitzender und Sportdirektor Daniel Sauer. Am Mittwoch (17.30 Uhr) beim Spiel gegen Süd-West Regionalligisten SSV Ulm in Niederstetten (Lkr. Main-Tauber-Kreis) soll Götz für die Rothosen zum Einsatz kommen.

    Auch Barnofsky wird getestet

    Eine andere Option für die nach dem Fortgang von Leihspieler Peter Kurzweg (FC Ingolstadt) vakante Stelle hinten links ist Max Barnofsky. Der  24-Jährige, der aus seiner Zeit beim Halleschen FC, über viel Drittliga-Erfahrung verfügt, zuletzt bei seinem Gastspiel beim italienischen Zweitligisten Capri FC aber kaum Spielpraxis sammeln konnte, ist eigentlich Innenverteidiger, kann aber auch als Linksverteidiger agieren. Auch er soll gegen Ulm, laut Sauer, zum Einsatz kommen. Für Barnofsky würde sprechen, dass sich Schiele wohl noch einen Mann für die zentrale Abwehr wünschen würde. Mit Hendrik Hansen, dessen Vertrag bei den Kickers ausläuft, sind die Kickers offenbar noch in Kontakt. Beim Training der Rothosen ist der 24-Jährige Abwehrmann derzeit aber nicht dabei.

     

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!