• aktualisiert:

    FUßBALL: TESTSPIEL

    Kickers lassen bei 1:1 gegen belgischen Erstligisten viele Chancen liegen

    Im ersten Testspiel 2019 haben die Würzburger Kickers hat im Trainingslager in Spanien gegen den belgischen Erstliga-14. Waasland Beveren ein 1:1 (0:1, 0:1, 1:1) erreicht. Am Ende musste sich der Drittligist nach der in vier Vierteln zu je 30 Minuten ausgetragenen Partie aber ärgern, nicht wenigstens ein Tor mehr geschossen zu haben als der Gegner. Die Rothosen, bei denen Trainer Michael Schiele nach 60 Minuten komplett durch wechselte, waren über die gesamte Spielzeit das aktivere Team. Vor dem Kasten aber ließen die Kickers viele gute Gelegenheiten liegen. So traf in einer unterhaltsamen Partie lediglich Dominik Baumann für die Rothosen, der eine klasse Kombination über Enes Küc und Fabio Kaufmann aus kurzer Distanz vollendete (76.). Auf der anderen Seite hatte Bevren in der 26. Minute bei einem Konter durch Opoku Ampomah das 1:0 erzielt. Torschütze Baumann vergab nach dem Ausgleich die beste Chance des Spiels, als er Beverens Keeper bereits ausgespielt hatte, den Ball anschließend aber neben das leere Tore schoss.

    Kickers-Trainer Schiele brachte insgesamt 23 Spieler zum Einsatz, darunter auch die Testspieler Eric Verstappen und Michael Zetterer, beide im Tor sowie Mittelfeldmann Niklas Zuliac.

    „Am Ende haben wir wieder das gleiche Thema wie oft in dieser Saison: Wir müssen uns für eine gute Listung auch belohnen“, so Schiele: „Für das erste Spiel nach den anstrengenden Trainingseinheiten war das aber wirklich gut.“

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!