• aktualisiert:

    Fußball: Dritte Liga

    Kickers vermelden fünften Neuzugang

    Fußballdrittligist FC Würzburger Kickers hat am Donnerstagnachmittag seine fünfte Neuverpflichtung für die kommende Spielzeit bekannt gegeben. Von der Bundesliga-Reserve der Düsseldorfer Fortuna kommt der 22-jährige Leroy Kwadwo. Er erhält einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Kwadwo kann sowohl in der Innenverteidigung als auch als linker Außenverteidiger eingesetzt werden.

    Nach seinen ersten Stationen bei Rot-Weiss Essen, SG Wattenscheid 09, SC Westfalia Herne und TSG Sprockhövel landete der 1,85 Meter große Linksfuß 2017 bei der U-23 des Bundesligisten FC Schalke 04. Von dort aus wechselte nach einem Jahr zu Fortuna Düsseldorf II, wo der Deutsch-Ghanaer auch Kapitän war. Kwadwo absolvierte bisher 39 Regionalliga-Partien und sei ein "echter Athlet, der nicht nur sprint-, sondern auch kopfball- und zweikampfstark" sei, wird Cheftrainer Michael Schiele auf der Vereinshomepage zitiert.

    Bekannte Schwestern

    Der Kickersneuzugang kommt übrigens aus einer durchaus bekannten Sportfamilie: Seine ältere Schwester Yasmin wurde U-20-Europameisterin über die 100 Meter und mit der 4x100-Meter-Staffel und sechsfache deutsche Meisterin mit der 4x100-Meter-Staffel. Seine jüngere Schwester Keshia wurde U-18-Europameisterin über 100 Meter sowie U-20-Europameisterin mit der 4x100-Meter-Staffel.

     

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!