• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISKLASSE

    Krönleins Tor des Tages für Bergtheim

    Kreisklasse Würzburg 1

     

    TSV Lengfeld II – Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. 3:5  
    SV Kürnach – FC WÜ Kickers III 1:0  
    Burggrumb./Erbsh./Sulzw. – ASV Rimpar II 0:0  
    TSV Grombühl – TSV Gerbrunn 2:3  
    TSV Rottenbauer – SC Mainsondheim 1:1  
    SV Bergtheim – SV Oberdürrbach 1:0  
    Lindleinsmühle – TSV Unterpleichfeld II 5:2  

     

     

    1. (1.) SV Bergtheim 18 14 2 2 46 : 16 44  
    2. (2.) Lindleinsmühle 18 13 3 2 64 : 33 42  
    3. (3.) TSV Lengfeld II 18 10 4 4 53 : 31 34  
    4. (5.) Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. 18 11 0 7 54 : 36 33  
    5. (4.) TSV Grombühl 18 9 4 5 32 : 21 31  
    6. (6.) SV Oberdürrbach 19 8 4 7 34 : 32 28  
    7. (7.) FC Würzburger Kickers III 18 7 4 7 27 : 31 25  
    8. (8.) ASV Rimpar II 18 6 5 7 37 : 37 23  
    9. (9.) Burggrumb./Erbsh./Sulzw. 18 6 5 7 41 : 42 23  
    10. (10.) SV Kürnach 19 6 5 8 33 : 36 23  
    11. (11.) TSV Rottenbauer 19 5 6 8 31 : 37 21  
    12. (12.) SC Mainsondheim 19 4 3 12 32 : 53 15  
    13. (13.) TSV Gerbrunn 19 4 2 13 24 : 57 14  
    14. (14.) TSV Unterpleichfeld II 19 2 1 16 26 : 72 7  

     

    TSV Lengfeld II – SG SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach/TSV Prosselsheim 3:5 (1:2)

    Mit einem durch Verletzungen und Abgänge stark geschwächten Kader unterlag die Lengfelder Reserve der Spielgemeinschaft. Der Gast hatte in dem vierfachen Torschützen Hannes Zeidler den herausragenden Mann auf dem Platz. Der TSV begann stark, geriet aber schnell in Unterzahl und bekam Hannes Zeidler nie in den Griff.

    Tore: 1:0 Philipp Haug (2.), 1:1, 1:2, 1:3 Hannes Zeidler (16., 32., 47.), 2:3 Philipp Haug (60.), 2:4 Hannes Zeidler (61.), 3:4 Tim Stoy (62.), 3:5 Patrick Limbach (77.). Gelb-Rot: Wolfgang Nöller (27.), Maximilian Lang (78., beide TSV, wdh. Foul).


    SV Kürnach – FC Würzburger Kickers III 1:0 (1:0)

    Der SV Kürnach belohnte sich für seine starke Leistung mit einem wichtigen Sieg. Bereits vor seinem Treffer (33.) hatte Torschütze Robin Tröger drei Großchancen auf dem Fuß, zudem wurde Kürnach ein Handelfmeter verweigert. Die Gäste hatten zunächst Pech bei zwei Pfosten-Treffern aus dem Gewühl heraus. Im zweiten Abschnitt investierten sie deutlich mehr, konnten den Kürnacher Sieg aber nicht mehr in Gefahr bringen.

    Tor: 1:0 Robin Tröger (33.).


    SG VfR Burggrumbach/DJK Erbshausen-Sulzwiesen – ASV Rimpar II 0:0

    Mit einem insgesamt gerechten Remis endete die zerfahrene Partie auf dem schlecht bespielbaren Platz in Hausen. Zunächst hatte die SG mehr vom Spiel, nach 20 Minuten kam der ASV stärker auf und erspielte sich insgesamt zwei gute Chancen. Für die Hausherren standen ein 40-Meter-Freistoß an den Pfosten und ein aberkanntes Tor nach indirektem Freistoß zu Buche. TSV Grombühl – TSV Gerbrunn 4:1 (1:1). Die Anfangsphase ging klar an die Gäste, die mit lange Bällen die Grombühler Abwehr gehörig unter Druck setzten und verdient in Führung gingen. Mit dem Ausgleich übernahmen dann die Gastgeber die Kontrolle und erzielten nach der Pause auch die Tore. Nach dem 2:1 hatte Gerbrunn noch zwei Halb-Chancen zum Ausgleich, doch mit dem 3:1 war der Widerstand gebrochen.

    Tore: 0:1 Jens Hehn (7.), 1:1 Markus Amend (25.), 2:1 David Jardella (60.), 3:1, 4:1 Paul Kühner (70., 75.).


    TSV Rottenbauer – SC Mainsondheim 1:1 (0:1)

    In einer von großer Nervosität geprägten Partie boten beide Kellerkinder wenig Sehenswertes. Im ersten Abschnitt war Mainsondheim überlegen, die zweite Hälfte war ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für Rottenbauer. In der Schlussminute hatte TSV-Torschütze Mergim Thaqi im Eins-gegen-Eins gegen SC-Keeper Patrik Mrugalla sogar noch das 2:1 auf dem Fuß.

    Tore: 0:1 Johannes Wurm (28.), 1:1 Mergim Thaqi (77.).


    SV Bergtheim – SV Oberdürrbach 1:0 (1:0)

    Mit einer direkt verwandelten Ecke erzielte Spielertrainer Sven Krönlein das Tor des Tages in Bergtheim. Die Heimelf war von Beginn an drückend überlegen, spielte ihre Angriffe aber nicht konsequent zu Ende und hielt so Oberdürrbach bis zum Schluss im Spiel.

    Tore: 1:0 Sven Krönlein (13.).


    SC Lindleinsmühle – TSV Unterpleichfeld II 5:2 (2:1)

    Reichlich Chancen und einen auch in der Höhe verdienten Sieg erspielte sich die Lindleinsmühle gegen den Tabellenletzten. Beide Gäste-Tore resultierten aus individuellen Fehlern des SC.

    Tore: 0:1 Andre Schmitt (4.), 1:1 Adem Ulusoy (24.), 2:1 Kerim Semiz (39.), 3:1 Yunus Özdemir (60.), 3:2 Niklas Kess (63.), 4:2, 5:2 Onur Ulusoy (70., 83.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!