• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISLIGA

    Leinach erfüllt die Pflicht

    Kreisliga Würzburg 2

     

    FC Leinach – SG Maidbr./Gramschatz 3:1  
    FSV Esselb.-Steinm – TSV Karlburg II 6:4  
    SV Altfeld – SV Birkenfeld 0:3  
    DJK Retzstadt – FV Steinf./Hausen-Rohrb. 0:3  
    TSV Lohr – SV Germ. Erlenbach 3:2  
    SV-DJK Wombach – FV Helmstadt 0:5  
    Gemünden/Seifriedsb. – TV Marktheidenfeld I 17:0  

     

     

    1. (1.) TSV Lohr 28 24 3 1 87 : 16 75  
    2. (2.) FC Leinach 28 21 5 2 75 : 20 68  
    3. (3.) FV Helmstadt 28 19 2 7 70 : 30 59  
    4. (4.) FV Gemünden/Seifriedsburg 28 16 5 7 86 : 39 53  
    5. (5.) SV Birkenfeld 28 16 3 9 67 : 41 51  
    6. (6.) SV Altfeld 28 13 7 8 62 : 44 46  
    7. (7.) SG Maidbr./Gramschatz 28 12 3 13 62 : 67 39  
    8. (9.) FV Steinf./Hausen-Rohrb. 28 11 5 12 51 : 47 38  
    9. (8.) TSV Karlburg II 28 11 5 12 38 : 49 38  
    10. (11.) FSV Esselbach-Steinmark 28 11 4 13 54 : 53 37  
    11. (10.) SG Margetshöchheim 28 10 4 14 57 : 83 34  
    12. (12.) SV Germ. Erlenbach 28 7 3 18 35 : 57 24  
    13. (13.) DJK Retzstadt 28 7 2 19 44 : 84 23  
    14. (14.) SV-DJK Wombach 28 5 3 20 36 : 75 18  
    15. (15.) TV Marktheidenfeld I 28 0 0 28 21 : 140 0  

     

    SV/DJK Wombach – FV Helmstadt 0:5 (0:2)

    Wombach lieferte gegen Helmstadt wenig Argumente, warum es am Donnerstag, 23. Mai, in der Abstiegsrelegation gegen den TSV Duttenbrunn reichen sollte. Der Tabellendritte war das deutlich überlegene Team und besaß im dreifachen Torschützen Kevin Schmidt einen starken Individualisten, der letztlich den Unterschied machte. Die Gäste hätten das Spiel sogar noch deutlicher gewinnen.

    Tore: 0:1, 0:2 Kevin Schmidt (16., 24.), 0:3 Patrick Wander (50.), 0:4 Leon Wilhelm (78.), 0:5 K. Schmidt (80.).


    FC Leinach – SV Maidbronn-Gramschatz 3:1 (1:1)

    Vier Tage vor dem Start in die Aufstiegsrelegation, die für den FC Leinach am Dienstagabend mit einem Heimspiel gegen den FC Südring Aschaffenburg beginnt, erledigte der Tabellenzweite am Freitagabend seine letzte Aufgabe in der Liga. „Man hat gemerkt, dass viele gedanklich nicht beim Spiel gegen Maidbronn waren. Da hat die nötige Ernsthaftigkeit gefehlt“, merkte Leinachs Trainer Karsten Geißner an, dessen Team bereits vor der Partie als Relegant festgestanden hatte. So hatte der Gast eine Reihe guter Chancen, bei denen sich der Oldie im FC-Tor, Peter Bechold, auszeichnen konnte. Erst im zweiten Spielabschnitt steigerten sich die Gastgeber. Coach Geißner blickt schon einmal voraus auf die Relegation: „Aschaffenburg ist ein ganz starker Gegner. Da brauchen wir zwei Sahnetage.“ Zumal beim FC einige Spieler aus beruflichen Gründen fehlen werden. (urs)

    Tore: 0:1 Patrick Röder (16.), 1:1 Mathias Kurz (36.), 2:1 Kevin Klisch (59.), 3:1 Christian Roos (90.+1).


    Restliche Spiele im Stenogramm

    Retzstadt – Steinf./Hausen-R. 0:3 (0:0)
    Tore: 0:1 Jan Scheiner (53.), 0:2 Lukas Gröbner (62.), 0:3 Lukas Höfling (75.).

    Lohr – Erlenbach 3:2 (0:1)
    Tore: 0:1 Simon Richter (41., Foulelfmeter), 1:1 Giovanni Mobilia (54.), 2:1 Ardit Bytyqi (54., Foulelfmeter), 2:2 Norman Moreno (79., Eigentor), 3:2 Christian Spahn (79.).

    Altfeld – Birkenfeld 0:3 (0:2)
    Tore: 0:1 Yannik Hörnig (9.), 0:2 Peter Schebler (44.), 0:3 Pascal Dietz (69.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!