• aktualisiert:

    HANDBALL: 2. BUNDESLIGA

    Letztes Wölfe-Heimspiel mit zwei Abschieden

    20170603FSRIMHUE066
    Letztes Heimspiel 2018/19 für Rimpars Zweitliga-Handballer: Zu Gast in der s.Oliver Arena ist der Wilhelmshavener HV. Foto: Frank Scheuring (foto2press)

    DJK Rimpar Wölfe – Wilhelmshavener HV
    (Samstag, 18 Uhr, s.Oliver Arena)

    „One last dance“ – unter diesem Motto steht bei den Zweitliga-Handballern der DJK Rimpar Wölfe (9./39:33) an diesem Samstag das finale Heimspiel, das nicht nur der letzte Tanz für Matthias Obinger, sondern auch für den zum HSC Bad Neustadt wechselnden Max Bauer in der s.Oliver Arena ist. Nach zuletzt schwachen Auftritten beim Unentschieden gegen Aue und in Dormagen, wo es sogar die höchste Saisonniederlage gesetzt hatte, wollen die Wölfe ihrem scheidenden Trainer und Rechtsaußen zwei Punkte zum Abschied schenken und danach mit ihren Fans vor der Halle feiern.

    Für Rimpars Gegner Wilhelmshavener HV (16./26:46) geht es am vorletzten Spieltag noch um alles – nämlich ums Überleben in der Liga: Nur mit einem Sieg und Schützenhilfe des TV Emsdetten (15.(29:43) oder des HC Elbflorenz aus Dresden (14./29:43) kann das Team von Christian Köhrmann noch auf den Klassenerhalt hoffen – oder andernfalls schon in Würzburg absteigen. 

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!