• aktualisiert:

    FUßBALL: KREISLIGA

    Robert Schmidt lässt Maidbronn jubeln

    SV Sickershausen – SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach 3:2  
    FC Eibelstadt – FG Marktbreit/Martinsheim 0:2  
    TSG Estenfeld – Bayern Kitzingen 0:1  
    SC Schwarzach – SV Bütthard 3:0  
    SV Heidingsfeld – SB Versbach 5:0  
    SV Maidbronn – SC Lindleinsmühle 4:1  
    Dettelbach und Ortsteile – SV Sonderhofen 2:4  
    SV Geroldshausen – SG Buchbrunn/Mainstockheim 0:2  

     

     

    1. (3.) SC Schwarzach 3 3 0 0 10 : 2 9  
    2. (2.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 3 3 0 0 10 : 3 9  
    3. (4.) Bayern Kitzingen 3 2 1 0 4 : 2 7  
    4. (1.) SC Lindleinsmühle 3 2 0 1 10 : 6 6  
    5. (5.) FG Marktbreit/Martinsheim 3 2 0 1 9 : 5 6  
    6. (6.) SV Sonderhofen 2 2 0 0 8 : 4 6  
    7. (8.) SV Maidbronn 3 2 0 1 7 : 5 6  
    8. (10.) SV Sickershausen 3 2 0 1 6 : 7 6  
    9. (13.) SV Heidingsfeld 3 1 1 1 9 : 6 4  
    10. (7.) FC Eibelstadt 3 1 0 2 6 : 8 3  
    11. (9.) SV Geroldshausen 3 1 0 2 5 : 9 3  
    12. (11.) SV Oberpleichfeld/Dipbach 2 0 1 1 5 : 6 1  
    13. (12.) SB Versbach 3 0 1 2 4 : 10 1  
    14. (14.) SV Bütthard 3 0 0 3 4 : 10 0  
    14. (15.) TSG Estenfeld 3 0 0 3 4 : 10 0  
    16. (16.) Dettelbach und Ortsteile 3 0 0 3 2 : 10 0  
     

     

    SV Sickershausen – SG Oberpleichf./Dipb./Prosselsh 3:2 (1:2)

    Bereits nach zwei Minuten ging Sickershausen durch Philipp Dappert in Führung. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem auch die Gäste als Aufsteiger zu Chancen kamen. So konnte Tobias Schmitt in der 20. Minute den Ausgleich erzielen, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Andreas Flockerzi für die Gäste sogar zum 1:2. Doch auch das Heimteam hielt in einem engen Spiel dagegen, nur Fünf Minuten nach Wiederanpfiff glich Martin Fink per Kopf zum 2:2 aus. Auch wenn ein Remis für die Gäste verdient gewesen wäre, setzte sich am Ende Sickershausen mit der nötigen Cleverness durch: Das Siegtor zum 3:2 erzielte Julian Rahmann in der 90. Minute mit einem unumstrittenen Foulelfmeter.

    Tore: 1:0 Dappert (2.), 1:1 Schmitt (20.), 1:2 Flockerzi (45.), 2:2 Fink (50.), 3:2 Rahmann (90., Foulelfmeter).

     

    SV Geroldshausen – SG Buchbrunn/Mainstockheim 0:2 (0:2)

    Geroldshausen, durch das Fehlen einiger Stammspieler sowie Spielertrainer Sebastian Wolf stark geschwächt, konnte den Gästen nicht gefährlich werden. Buchbrunn/Mainstockheim, welches sich deutlich cleverer als der SVG präsentierte, ging nach 25 Minuten durch einen Foulelfmeter, getreten von Patrick Brenneis in Führung. Nach 39 Minuten legte dann Pascal Gedrat nach. Durch die zwei Gegentore offenbar entmutigt, schaffte es Geroldshausen nicht mehr zurückzukommen – die Gäste brachten die 2:0 Führung sicher über die Zeit.

    Tore: 0:1 FE Brenneis (25.), 0:2 Gedrat (39.). Gelb-Rot: Beck (2/90.).

     

    SV Maidbronn – SC Lindleinsmühle 4:1 (0:1)

    In einem hitzigen Spiel gingen die Gäste aus der Lindleinsmühle durch einen sehenswerten Distanzschuss in Führung. Der SC schaffte es Maidbronn immer wieder im Spielaufbau zu stören, was zu vielen Fehlern beim Heimteam führte. In der zweiten Hälfte bot sich dann allerdings ein anderes Bild. Maidbronn schaffte es nun mehr Druck auszuüben und erzielte nach 54 Minuten in Person von Marco Zimmermann den Ausgleich. Das zunehmend härter werdende Spiel, bestritt der SC Lindleinsmühle ab der 70.Minute zu Zehnt, da Adem Ulusoy Gelb-Rot sah. Drei Minuten später fiel der Führungstreffer für Maidbronn durch Robert Schmidt, welcher in der 75. Minuten direkt nachlegte und auf 3:1 erhöhte. Auch der vierte Treffer der Maidbronner ging auf das Konto von Schmidt, der nach 88 Minuten zum 4:1 Endstand traf.

    Tore: 0:1 nicht bekannt, 1:1 Zimmermann (54.), 2:1, 3:1, 4:1 Schmidt (73., 75., 88.).

    Gelb-Rot: Ulusoy (5/70.).

     

    TSG Estenfeld – Bayern Kitzingen 0:1 (0:1)

    Im Duell der TSG Estenfeld gegen den Aufstiegsaspiranten aus Kitzingen, gingen die Gäste schon nach acht Minuten in Führung. Ein sehenswerter Abschluss von Tolga Arayici schlug im Tor von Estenfelds Schlussmann Manger, unhaltbar ein. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, beide Seiten schafften es sich aber nur wenige Chancen zu erarbeiten. Estenfeld belohnte sich aber nicht für den Einsatz. So brachte Bayern Kitzingen die Führung über die Zeit, auch wenn ein Ausgleich für Estenfeld sicher nicht unverdient gewesen wäre.

    Tore: 0:1 Arayici (27/8.).

     

    SV Heidingsfeld – SB Versbach 5:0 (3:0)

    Der SV Heidingsfeld hat am dritten Spieltag den ersten Saisonsieg eingefahren – und was für einen. Mit 5:0 setzte sich der SVH im Würzburger Staddteil-Duell gegen den SB Versbach durch. Ein Doppelpack von Henry Liebscher brachte die Gastgeber früh auf die Siegerstraße.

    Tore: 1:0, 2:0 Henry Liebscher (13., 28.), 3:0 Rene Hartmann (45.), 4:0, 5:0 Florian Holstein (80., 84.).

     

    FC Eibelstadt – FG Marktbreit-Martinsheim 0:2 (0:1)

    Zweites Heimspiel, zweite Niederlage für den FC Eibelstadt. Eine Woche nach dem 5:3-Sieg in Bütthard gerieten die Hausherren bereits in der ersten Halbzeit in Rückstand. Die Gäste machten kurz vor Schluss mit dem zweiten Tor den Deckel auf die Partie.

    Tore: 0:1 Daniel Mertins (22.), 0:2 Marvin Endres (90.+3).

    Von Tim Schäflein

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!