• aktualisiert:

    FUSSBALL: BEZIRKSLIGA WEST

    Rottendorfs geglückter Start

    Das Team des TSV Rottendorf für die neue Bezirksliga-Saison: (hinten von links) Trainer Martin Lang, Lukas Issing, Julian Englert, Marco Englert, Marcel Stühler, Michael Dekant, Julian Weber, Simon Wengeler, Thomas Melber, Julian Wolff, Christian Florian, Ferdinand Rützel, Bernhard Ebert
    (Mitte von links) Torwart-Trainer Thorsten Müller, Co-Trainer Julian Bohlender, Michael Back, David Zoller, Lukas Rützel, Moritz Schubert, Daniel Ritter, Adrian Daut, Martin Hesselbach, Jannik Fischer, Thomas Trappschuh, Robin Katzenberger, Jonas Mahler, Tim Schuhmann, Sportlicher Leiter, Andreas Schubert, Vorstandsvorsitzender Bernd Horak (vorne von links) Lars Dickmeis, Felix Töper, Fabian Frey, Robin Busch, Hans Zahn, Peter Trappschuh, Kai Brehm, Nicolas Schubert, Lars Weyer, Paul Lücke und Peter Flury. Foto: TSV/Issing

    FUSSBALL

    Bezirksliga West

     

    TuS Leider – TSV Uettingen 3:0  
    TSV Lohr – SpVgg Hösbach-Bahnhof 3:0  
    TV Wasserlos – TSV Heimbuchenthal 1:2  
    TSV Keilberg – TSV Neuhütten-Wiesthal 0:1  
    TSV Rottendorf – Spfrd Sailauf 3:0  
    TSV Retzbach – SSV Kitzingen 1:3  
    Südring Aschaffenburg – DJK Hain 1:8  
    TuS Frammersbach – SV Erlenbach/Main 2:0  

     

     

    1. (1.) DJK Hain 1 1 0 0 8 : 1 3  
    2. (1.) TSV Lohr 1 1 0 0 3 : 0 3  
    2. (1.) TSV Rottendorf 1 1 0 0 3 : 0 3  
    2. (1.) TuS Leider 1 1 0 0 3 : 0 3  
    5. (1.) SSV Kitzingen 1 1 0 0 3 : 1 3  
    6. (1.) TuS Frammersbach 1 1 0 0 2 : 0 3  
    7. (1.) TSV Heimbuchenthal 1 1 0 0 2 : 1 3  
    8. (1.) TSV Neuhütten-Wiesthal 1 1 0 0 1 : 0 3  
    9. (1.) TV Wasserlos 1 0 0 1 1 : 2 0  
    10. (1.) TSV Keilberg 1 0 0 1 0 : 1 0  
    11. (1.) TSV Retzbach 1 0 0 1 1 : 3 0  
    12. (1.) SV Erlenbach/Main 1 0 0 1 0 : 2 0  
    13. (1.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 1 0 0 1 0 : 3 0  
    13. (1.) Spfrd Sailauf 1 0 0 1 0 : 3 0  
    13. (1.) TSV Uettingen 1 0 0 1 0 : 3 0  
    16. (1.) Südring Aschaffenburg 1 0 0 1 1 : 8 0  

     

    TuS Leider – TSV Uettingen 3:0 (2:0). Uettingen kann Gastgeber Leider die Kirchweihfeier nicht vermiesen. „Leider war besser, aber kein übermächtiger Gegner“, urteilte Uettingens neuer Trainer Stephan Spanheimer nach der 0:3-Auftaktniederlage. Seine Mannschaft habe die Dinge, die sie sich vorgenommen hatte, nicht umsetzen können und zu keinem Zeitpunkt ins Spiel gefunden. „Wir müssen Woche für Woche an die Schmerzgrenze gehen. Wenn wir das nicht auf den Platz bringen, können wir einen solchen Gegner nicht ärgern“, gab Spanheimer offen zu und fügte an, dass die Gegentore vermeidbar gewesen seien. Mit zwei Standardsituationen und einem Konter gelangten die Platzherren an ihrem Kirchweih-Wochenende ohne große Anstrengung auf die Siegstraße. Seitens der Gäste machte sich das verletzungsbedingte Fehlen von Torjäger Lukas Weimer, der sich vor einer Woche im Trainingslager einen Muskelfaserriss zugezogen hat und wohl noch zwei Wochen fehlen wird, deutlich bemerkbar.

    Tore: 1:0 Christoph Stefani (15.), 2:0 Sven Bolze (45.), 3:0 Aykut Oekeer (55.).

    TSV Rottendorf – Spfrd. Sailauf 3:0 (0:0). „In der zweiten Halbzeit haben wir eine sehr reife Leistung gezeigt und daher verdient gewonnen“, urteilte Rottendorfs Trainer Martin Lang nach dem 3:0-Auftaktsieg. Nachdem die Spielanteile zu Beginn gleichmäßig verteilt waren, erarbeiteten sich die Hausherren bereits Mitte der ersten Hälfte leichte Vorteile und erspielten sich vereinzelte Chancen. Aber auch Sailauf sorgte nach Standardsituationen für Gefahr, so dass es mit einem gerechten 0:0 in die Kabine ging. Mit dem frühen Führungstreffer durch Jannik Fischer im Rücken agierten die Hausherren im zweiten Abschnitt überlegen und bauten den Vorsprung folgerichtig aus. Zunächst verwandelte Fischer einen an Moritz Schubert verursachten Strafstoß zum 2:0, ehe Robin Busch eine sehenswerte Einzelaktion mit dem verdienten 3:0 krönte.

    Tore: 1:0, 2:0 Jannik Fischer (50., 58. Foulelfmeter), 3:0 Robin Busch (67.). Gelb-Rot: Markus Binsack (80., Sailauf).

    Weiter spielten

    Keilberg – Neuhütten-Wiest. 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Alexander Kunkel (73.).

    Retzbach – SSV Kitzingen 1:3 (0:3). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Aljoscha Keßler (4., 6., 16.), 1:3 Nicolai Zull (65., Foulelfmeter).

    Frammersbach – Erlenbach 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Ferdinand Weiß (7.), 2:0 Patrick Amrhein (21.).

    Wasserlos – Heimbuchenthal 1:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Lukas Retsch (17. Foulelfmeter, 35.), 1:2 Nikolas Pfannmüller (51.). Rot: Julius Väth (84., Wasserlos).

    Rottendorf – Sailauf 3:0 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Jannik Fischer (50., 58. Foulelfmeter), 3:0 Robin Busch (67.).

    Südring – Hain 1:8 (1:0). Tore: 1:0 Bozidar Petrovic (1.), 1:1 Onur Yazbahar (67.), 1:2, 1:3, 1:4 Patrick Badowski (70., 72., 78.), 1:5 Agon Jashari (80.), 1:6 Yazbahar (81.), 1:7 Markus Horr (83.), 1:8 Carsten Albrecht (87.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!