• aktualisiert:

    FUßBALL: DRITTE LIGA

    Testspieler Widemann kommt nicht zu den Kickers

    Stürmer Dominik Widemann wird nicht zu Fußball-Drittligist FC Würzburger Kickers wechseln. Der 21-Jährige, der während der Vorbereitung probeweise bei den Kickers trainiert hatte und auch beim 1:0-Erfolg im Testspiel gegen den FSV Mainz 05 für die Rothosen über 90 Minuten für die Rothosen zum Einsatz kam, wird stattdessen für Kickers-Liga-Rivalen SpVgg Unterhaching auflaufen. Widemann war, nachdem sein Vertrag beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim ausgelaufen war, ablösefrei auf dem Markt. Bei den Kickers hatte er durchaus Eindruck hinterlassen, passte aber nicht in das Anforderungsprofil, das Trainer Michael Schiele für einen neuen Angreifer aufgestellt hatte. Die Kickers würden nach wie vor noch gerne einen Strafraumstürmer verpflichten. Der Transfermarkt schließt erst Ende August. Bis dahin sind allerdings bereits sechs Spieltage vergangenen. In der vergangenen Saison hatten die Rothosen mit Orhan Ademi noch einen Angreifer während der laufenden Saison nachverpflichtet. Während der laufenden Vorbereitung erweist sich derweil Dominic Baumann als besonders treffsicher. Der 23-Jährige erzielte bei vier Testspieleinsätzen bislang sechs Treffer, während sein Sturmkollege Ademi bisher nur als Vorbereiter und nicht als Torschütze glänzen konnte.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.