• aktualisiert:

    TISCHTENNIS: BEZIRKSMEISTERSCHAFT

    Titelhamster Versbach

    Erfolgreich bei den Herren A (von links): Lukas Grötsch (3. Einzel), Leonard Schenk (3. Einzel/1. Doppel), Alexander Alsheimer (2. Einzel/1. Doppel, alle TG Heidingsfeld), Michael Stock (1. Einzel/2. Doppel) und Florian Engert (2. Doppel, beide SB Versbach). Foto: Ulrike Sanchez

    55 Tischtennisspieler und nur zwei Spielerinnen traten am vergangenen Sonntag in der Halle der TG Veitshöcheim an, um die Titel des Bezirks Unterfranken Süd auszuspielen. Erfolgreichster Verein war der SB Versbach, der gleich vier Sieger stellte. Die Titel gingen an: Michael Stock (Herren A), Celestin Popp (SB Versbach, Herren B), Lukas Müller (FT Würzburg, Herren C), Kristoffer Rieß (TSV Güntersleben, Herren D), Lars Dietzel (SB Versbach, Herren E) und Simone Amthor (SB Versbach, Damen B/C).

    War die Anzahl der Akteure im Vergleich zum Vorjahr (59) weitgehend stabil, so gab es einen deutlichen Rückgang bei den Vereinen: Nur noch 17 (Vorjahr 23) der 64 Vereine im Bezirk beteiligten sich am Wettbewerb. Stefan Enser, Turnierleiter und Bezirksfachwart Einzelsport, führte als möglichen Grund an, dass die Online-Meldung über das Portal „mytischtennis“ als einzige Teilnahmemöglichkeit immer noch nicht auf allgemeine Zustimmung stoße.

    Bei den Herren A setzte sich Favorit Michael Stock (SB Versbach) durch, der bereits in Zeiten des gesamtunterfränkischen Bezirks mehrmals den Titel geholt hatte. Im Halbfinale musste er gegen Lukas Grötsch (TG Heidingsfeld) aber einen 0:3-Satzrückstand aufholen und zwei Matchbälle im fünften Durchgang abwehren. Stock konnte als einziger in die Halbfinal-Phalanx junger aufstrebender Heidingsfelder Spieler – Alexander Alsheimer, Leonard Schenk und Lukas Grötsch (alle Jahrgang 1997 oder 1998) – eindringen.

    Der erst 14-jährige Celestin Popp siegt im rein „französischen“ (siehe Vornamen) Finale der Herren B gegen den Routinier André Scheer. Daniel Niemczyk komplettierte als Dritter die Versbacher Dominanz, bei der lediglich Jonas Meckelein (TSV Uettingen), der amtierende Bayerische Meister der C-Klasse, mithalten konnte. Seinen ersten Bezirkstitel im Einzel feierte der 32-jährige Lukas Müller (FT Würzburg) bei den Herren C. Im damaligen Gesamtbezirk Unterfranken kam er 2017 bereits schon einmal ins Finale.

    Geringe Resonanz hatte die Bezirkseinzelmeisterschaft bei den Damen: Wie im Vorjahr meldeten sich insgesamt nur zwei Spielerinnen für eine Konkurrenz an. Sie entschieden sich im Einzel gegen einen Start in einer Herren-Konkurrenz und spielten die Siegerin in der Konkurrenz Damen B/C aus. Die Favoritin Simone Amthor setzte sich gegen ihre Vereinskollegin Daniela Weiß klar durch.

    Ergebnisse

    Herren A, Einzel: 1. Michael Stock (SB Versbach), 2. Alexander Alsheimer (TG Heidingsfeld), 3. Lukas Grötsch (TG Heidingsfeld) und Leonard Schenk (TG Heidingsfeld). Doppel: 1. A. Alsheimer/L. Schenk (TG Heidingsfeld), 2. F. Engert/M. Stock (SB Versbach), 3. M. Rieß/M. Weyler (TSV Güntersleben/TSG Waldbüttelbrunn) und A. Gontschar/L. Grötsch (TTC Kist/TG Heidingsfeld)

    Herren B, Einzel: 1. Celestin Popp (SB Versbach), 2. André Scheer (SB Versbach), 3. Jonas Meckelein (TSV Uettingen) und Daniel Niemczyk (SB Versbach). Doppel: 1. A. Dubon/J. Meckelein (TSG Waldbüttelbrunn/TSV Uettingen), 2. V. Bitter/J. Müller (TG Veitshöchheim), 3. C. Popp/F. Viering (SB Versbach /TG Zell) und und D. Niemczyk/A. Scheer (SB Versbach).

    Herren C, Einzel: 1. Lukas Müller (FT Würzburg), 2. Daniel Schönitz (TSV Güntersleben), 3. Holger Dexler (TG Veitshöchheim) und Clemens Andresen (TG Heidingsfeld). Doppel: 1. K. Heinrich/T. Müller (SB Versbach), 2. M. Köhler/L. Müller (FT Würzburg), 3. C. Andresen/H. Dexler (TG Heidingsfeld/TG Veitshöchheim) und S. Amthor/D. Weiß (SB Versbach).

    Herren D, Einzel: 1. Kristoffer Rieß (TSV Güntersleben), 2. Matthias Nussel (TG Veitshöchheim), 3. Alexander Hoffmann, (TG Veitshöchheim) und Matthias Fröhling (TG Zell).

    Herren E, Einzel: 1. Lars Dietzel, (SB Versbach), 2. Florian Hofmann (TV Ochsenfurt), 3. Tim Kess (TSV Güntersleben) und Dieter Spickermann (TG Heidingsfeld). D/E Doppel: 1. A. Hoffmann/M. Nussel (TG Veitshöchheim), 2. M. Fröhling/A. Scherbantin (TG Zell), 3. J. Röll/U. Schäfer (TSG Waldbüttelbrunn) und T. Kess/K. Rieß (TSV Güntersleben).

    Damen B/C Einzel: 1. Simone Amthor (SB Versbach), 2. Daniela Weiß (SB Versbach). (LGL)

    Erfolgreich bei den Herren B: (von links): Daniel Niemczyk (3. Einzel), André Scheer (2. Einzel), Celestin Popp (1. Einzel, alle SB Versbach), Jonas Meckelein (3. Einzel/1. Doppel, TSV Uettingen) und Alexander Dubon (1. Doppel, TSG Waldbüttelbrunn). Foto: Ulrike Sanchez
    Erfolgreich bei den Herren C: (von links) Markus Köhler (2. Doppel), Lukas Müller (1. Einzel/2. Doppel, beide FT Würzburg) und Holger Dexler (3. Einzel, TG Veitshöchheim). Foto: Ulrike Sanchez
    Erfolgreich bei den Herren D und E (von links): Lars Dietzel (1. Einzel E, SB Versbach), Alexander Hoffmann (3. Einzel D/1. Doppel D/E), Matthias Nussel (2. Einzel D/1. Doppel D/E, beide TG Veitshöchheim), Kristoffer Rieß (1. Einzel D, TSV Güntersleben), Matthias Fröhling (3. Einzel D / 2. Doppel D/E) und Adrian Scherbantin (2. Doppel D/E, beide TG Zell). Foto: Ulrike Sanchez

    Von Gerd Ludwig

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!