• aktualisiert:

    JUNIORENFUßBALL

    U 15 der Kickers schafft in Relegation Regionalliga-Aufstieg

    Juniorenfußball

    U-19-Junioren Bayernliga

     

    FV Illertissen – FC Deisenhofen 6:1  
    SpVgg Ansbach – SpVgg Bayern Hof 3:1  
    Wacker Burghausen – FC Memmingen 1:1  
    FC 1920 Gundelfingen – FC Ismaning abg.  
    TSV 1860 München – SpVgg Landshut 4:0  
    ASV Neumarkt – SpVgg Unterhaching 3:1  
    Jahn Regensburg – Kickers Würzburg 2:4  

     

     

    1. (1.) SpVgg Greuther Fürth 30 25 3 2 93 : 26 78  
    2. (2.) SpVgg Unterhaching 30 17 10 3 80 : 38 61  
    3. (4.) TSV 1860 München 30 15 13 2 70 : 33 58  
    4. (3.) Jahn Regensburg 30 18 4 8 82 : 46 58  
    5. (5.) SpVgg Ansbach 30 14 8 8 64 : 63 50  
    6. (6.) FC Deisenhofen 30 13 7 10 65 : 50 46  
    7. (7.) Kickers Würzburg 29 12 6 11 58 : 43 42  
    8. (8.) FV Illertissen 30 12 4 14 56 : 60 40  
    9. (9.) FC 05 Schweinfurt 30 10 7 13 44 : 62 37  
    10. (10.) Wacker Burghausen 30 9 10 11 36 : 35 37  
    11. (11.) FC Memmingen 30 9 6 15 48 : 58 33  
    12. (14.) ASV Neumarkt 30 9 5 16 42 : 60 32  
    13. (12.) SpVgg Landshut 30 9 5 16 32 : 58 32  
    14. (13.) SpVgg Bayern Hof 30 6 11 13 31 : 52 29  
    15. (15.) FC Ismaning 29 4 6 19 23 : 70 18  
    16. (16.) FC 1920 Gundelfingen 28 2 3 23 21 : 91 9  

     

    SSV Jahn Regensburg – FC Würzburger Kickers 2:4 (1:1). Die A-Jugend der Kickers hat die Saison mit einem Auswärtssieg auf dem siebten Platz abgeschlossen. „Wir sind zufrieden“, resümierte Rothosen-Trainer Claudiu Bozesan, der auch in der kommenden Runde die U 19 coachen wird: „Wenn wir zu Beginn nicht einige Spiele unglücklich verloren hätten und in den letzten Wochen nicht so viele Ausfälle passiert wären, hätten wir noch weiter vorne landen können.“ Beim Zweitliga-Nachwuchs waren die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte in Rückstand geraten. Zuvor hatte Kickers-Keeper Nicolas Wilhelm bereits einen Strafstoß gehalten (34.). Doch Marco Kunzmann gelang schnell der 2:2-Ausgleich (51.). Anschließend verstärkten die Kickers ihr Mittelfeld und ließen hinten kaum noch etwas zu. Vorne sorgten Jayson Tuda und Armir Sylaj mit ihren Treffern für einen gelungenen Saisonabschluss der Roten.

    Tore: 0:1 Sander Schulze (20.), 1:1 (29.), 2:1 (49.), 2:2 Marco Kunzmann (51.), 2:3 Jayson Tuda (57.), 2:4 Armir Sylaj (90.+3). Bes. Vorkommnis: Kickers-Torwart Nicolas Wilhelm hält einen von Moritz Mayer getretenen Foulelfmeter (34.).

    U-19-Junioren-Landesliga Nord

     

    Baiersdorfer SV – TSV Buch 4:1  
    SpVgg SV Weiden – FC Sand 2:3  
    TSV Großbardorf – SK Lauf 4:2  
    FSV Erlangen-Bruck – Viktoria Aschaffenburg 0:2  
    FC Coburg – FC Eintr. Bamberg 1:7  
    SG Quelle Fürth – SpVgg Bayreuth 9:1  
    TV Erlangen – Würzburger FV 2:6  

     

     

    1. (1.) SG Quelle Fürth 26 20 4 2 75 : 31 64  
    2. (2.) Baiersdorfer SV 26 18 3 5 64 : 30 57  
    3. (3.) Würzburger FV 26 16 2 8 80 : 37 50  
    4. (4.) FC Eintr. Bamberg 26 15 3 8 84 : 57 48  
    5. (7.) Viktoria Aschaffenburg 26 14 3 9 63 : 52 45  
    6. (5.) SK Lauf 26 14 2 10 84 : 63 44  
    7. (8.) TV Erlangen 26 13 3 10 55 : 46 42  
    8. (6.) SpVgg SV Weiden 26 13 3 10 70 : 61 42  
    9. (9.) FSV Erlangen-Bruck 26 13 1 12 54 : 59 40  
    10. (10.) TSV Großbardorf 26 9 4 13 52 : 69 31  
    11. (11.) TSV Buch 26 6 2 18 50 : 83 20  
    12. (12.) FC Coburg 26 6 1 19 44 : 84 19  
    13. (13.) FC Sand 26 5 3 18 37 : 82 18  
    14. (14.) SpVgg Bayreuth 26 2 2 22 42 : 100 8  

     

    TV 1848 Erlangen – Würzburger FV 2:6 (1:3). Die U 19 des Würzburger FV hat am letzten Spieltag mit einem klaren Auswärtssieg den dritten Platz verteidigt. „Wie so oft in dieser Saison sind wir mit 0:1 in Rückstand geraten – und dadurch aufgewacht“, sagte WFV-Coach Christian Breunig. Timo Eisenmann war noch vor der Pause ein lupenreiner Hattrick gelungen. Immer wieder suchten ihn seine Mitspieler, weil der WFV-Stürmer noch Chancen auf den Titel des Torschützenkönigs hatte. Am Ende reichte es für ihn trotz seiner 22 Saisontreffer nicht ganz. „Wir haben mit dem dritten Platz und dem Gewinn des unterfränkischen Hallentitels eine starke Runde gespielt. Das Spitzenduo war einfach konstanter“, fand Breunig, der in der nächsten Saison mit seinem Team vorne angreifen will.

    Tore: 1:0 (6.), 1:1, 1:2, 1:3 Timo Eisenmann (23., 39., 42.), 1:4 Mamadou Bah (50.), 1:5 Janos Böhnel (53.), 2:5 (70., FE), 2:6 Timo Eisenmann (90.).

    U-17-Junioren Landesliga Nord

     

    JFG Steigerwald – FC 05 Schweinfurt II 0:4  
    FC Eintr. Bamberg – SpVgg Ansbach II 1:2  
    Kickers Würzburg – SpVgg SV Weiden 1:3  
    SpVgg Greuther Fürth II – ASV Cham 6:0  
    SpVgg Bayreuth – FSV Erlangen-Bruck 3:0  
    Viktoria Aschaffenburg – SG Quelle Fürth 4:2  
    Würzburger FV – TSV Großbardorf 7:0  

     

     

    1. (1.) Kickers Würzburg 26 20 2 4 93 : 25 62  
    2. (2.) SpVgg Greuther Fürth II 26 20 1 5 84 : 31 61  
    3. (3.) Viktoria Aschaffenburg 26 19 2 5 72 : 30 59  
    4. (4.) Würzburger FV 26 15 5 6 87 : 40 50  
    5. (5.) SG Quelle Fürth 26 13 4 9 64 : 48 43  
    6. (7.) SpVgg SV Weiden 26 12 3 11 54 : 49 39  
    7. (6.) ASV Cham 26 11 4 11 49 : 52 37  
    8. (8.) FC 05 Schweinfurt II 26 9 5 12 48 : 57 32  
    9. (9.) TSV Großbardorf 26 9 1 16 40 : 72 28  
    10. (10.) FSV Erlangen-Bruck 26 9 1 16 51 : 71 28  
    11. (11.) FC Eintr. Bamberg 26 8 4 14 33 : 54 28  
    12. (12.) SpVgg Bayreuth 26 8 2 16 45 : 76 26  
    13. (13.) JFG Steigerwald 26 5 6 15 30 : 61 21  
    14. (14.) SpVgg Ansbach II 26 4 0 22 24 : 108 12  

     

    FC Würzburger Kickers – SpVgg SV Weiden 1:3 (1:1). Kurz nach dem Gewinn der dritten Meisterschaft hintereinander für diesen Rothosen-Jahrgang war die Luft gegen Weiden etwas draußen. Das tat der guten Laune allerdings keinen Abbruch. Landesliga-Spielleiter Klaus Schmalz ehrte die Kickers vor Ort für ihren Titelgewinn und den Bayernliga-Aufstieg, der seit letzten Dienstag feststeht. „Dieser gute Jahrgang hat sich gemeinsam mit unserem Leistungszentrum sukzessive weiterentwickelt. Die Bilanz spricht für sich“, betonte FWK-Trainer Andreas Süßmeier. Dass seine Mannschaft im zweiten Durchgang der letzten Partie nicht mehr allzu viel entgegensetzen konnte, war für Süßmeier nur verständlich: „Heute hat man auch gesehen, wie wichtig die Spannung für diese Mannschaft war. Es sei ihr nach den letzten Tagen mehr als vergönnt, dass diese heute nicht aufgebracht werden konnte.“

    Tore: 0:1 (19.), 1:1 Jari Heuchert (29.), 1:2 (51.), 1:3 (78.).

    Würzburger FV – TSV Großbardorf 7:0 (2:0). Der U 17 des WFV sind zum Abschluss gleich Sieben auf einen Streich gelungen. Genau wie vor zwei Wochen glückte Ali Haidari zu Beginn ein Doppelpack. Und genau wie im letzten Heimspiel gegen Quelle Fürth erzielte Jannis Vierneisel auch den dritten Treffer für die Mannschaft des scheidenden Trainers Giuseppe Livadoti. Den Schlusspunkt setzte erneut Haidari mit einem weiteren Doppelpack.

    Tore: 1:0, 2:0 Ali Haidari (26., 33.), 3:0 Jannis Vierneisel (41.), 4:0 Franz Seubert (57.), 5:0 Simon Schäffer (60.), 6:0, 7:0 Ali Haidari (68., 75.).

    U-15-Junioren Bayernliga Nord

     

    JFG Wendelstein – Don Bosco Bamberg 2:1  
    FSV Erlangen-Bruck – Viktoria Aschaffenburg 0:2  
    FC Eintracht Bamberg 2010 – SpVgg Bayern Hof 1:4  
    FC 05 Schweinfurt – SC Eltersdorf 1:3  
    Kickers Würzburg – SG Quelle Fürth 8:1  
    FC Coburg – SpVgg Mögeldorf 5:2  
    SpVgg Bayreuth – Würzburger FV 7:2  

     

     

    1. (1.) Kickers Würzburg 26 22 4 0 110 : 22 70  
    2. (2.) Viktoria Aschaffenburg 26 17 2 7 63 : 28 53  
    3. (3.) FC Coburg 26 16 4 6 63 : 31 52  
    4. (4.) FC 05 Schweinfurt 26 14 6 6 51 : 35 48  
    5. (5.) JFG Wendelstein 26 12 8 6 44 : 33 44  
    6. (7.) SpVgg Bayreuth 26 12 3 11 41 : 53 39  
    7. (6.) FC Eintracht Bamberg 2010 26 9 9 8 45 : 49 36  
    8. (8.) SG Quelle Fürth 26 8 7 11 37 : 57 31  
    9. (10.) SpVgg Bayern Hof 26 9 3 14 48 : 59 30  
    10. (11.) SC Eltersdorf 26 8 5 13 42 : 50 29  
    11. (9.) Don Bosco Bamberg 26 8 4 14 38 : 56 28  
    12. (12.) FSV Erlangen-Bruck 26 6 3 17 33 : 53 21  
    13. (13.) Würzburger FV 26 4 5 17 31 : 62 17  
    14. (14.) SpVgg Mögeldorf 26 2 7 17 34 : 92 13  

     

    FC Würzburger Kickers – SG Quelle Fürth 8:1 (4:0). Die U-15-Rothosen haben sich für das Relegationsspiel um den Regionalliga-Aufstieg warm geschossen. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können. Felix Schmitt gelang ein Hattrick, der nur von der Halbzeitpause unterbrochen war. Am Dienstagabend trat das Team von Hans-Jürgen Heidenreich gegen den Meister der Südstaffel an, den ASV Neumarkt. Auf der Sportanlage in Lonnerstadt (Lkr. Erlangen-Höchstadt) setzte sich der Nachwuchs aus Würzburg klar mit 6:1 (2:1) durch und steigt in die höchste Spielklasse, die Regionalliga, auf. Ein Bericht folgt.

    Tore: 1:0 Fabian Wagner (13.), 2:0 Samuel Röthlein (16.), 3:0, 4:0, 5:0 Felix Schmitt (31., 32., 37.), 6:0 Luca Hirschmann (41.), 7:0 Aaron Zehnter (42.), 7:1 (49.), 8:1 Fabian Wagner (54.).

    SpVgg Bayreuth – Würzburger FV 7:2 (1:1). Die U 15 des WFV hat sich mit einer klaren Niederlage in Bayreuth aus der Bayernliga verabschiedet. „Nach vorne haben wir einen schönen Fußball gespielt, aber zu wenig aus unseren Chancen gemacht“, sagte WFV-Coach Marco Bausewein: „Das Zweikampfverhalten in der Defensive war allerdings bodenlos.“ Man sei zudem stark ersatzgeschwächt gewesen.

    Tore: 0:1 Marius Haas (3.), 1:1 (30.), 2:1 (38.), 3:1 (40.), 4:1 (48.), 4:2 (50.), 5:2 (51.), 6:2 (54.), 7:2 (68.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!