• aktualisiert:

    JU-JUSTU

    WM-Bronze für Franziska Freudenberger

    Franziska Freudenberger (links) vom SV Oberdürrbach wurde bei der Ju-Jutsu-WM in Abu Dhabi Dritte in der Klasse bis 63 Kilogramm. Foto: Jörg Eschenbacher (JJVB Ju-Jutsu Verband Bayern)

    Bei der Ju-Jutsu Weltmeisterschaft in Abu Dhabi hat sich Franziska Freudenberger aus Sachsenheim (Lkr. Main-Spessart) die Bronzemedaille gesichert. Die für den SV Oberdürrbach startende Athletin konnte sich im umkämpften Feld behaupten und musste sich nur der späteren Weltmeisterin aus Frankreich geschlagen geben.

    In der mit 17 Athletinnen äußerst stark besetzten Klasse bis 63 Kilogramm musste Freudenberger sich insgesamt fünfmal auf der Matte ihren Gegnerinnen stellen. Im ersten Kampf gegen Indien schickte sie ihre Kontrahentin nach nur 27 Sekunden mit full ippon (technischer Überlegenheit) von der Matte. Nach einem verlorenen Kampf gegen Frankreich und Siegen gegen Marokko und Kolumbien erkämpfte Freudenberger im kleinen Finale gegen Polen den dritten Platz. Als Bundestrainer begleiteten Roland Köhler und Jörn Meiners, die auch beim SV Oberdürrbach trainieren, die deutschen Sportler. 

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!