• aktualisiert:

    FUßBALL: KREISLIGA

    Warum der Leinacher Sieg kein einfacher war

    Kreisliga Würzburg 2

     

    TV Marktheidenfeld I – TSV Karlburg II 0:3  
    FV Helmstadt – SV Birkenfeld 1:0  
    SG Maidbr./Gramschatz – FV Steinf./Hausen-Rohrb. 5:3  
    SG Margetshöchheim – SV Germ. Erlenbach 2:1  
    FC Leinach – TSV Lohr 4:1  
    SV-DJK Wombach – DJK Retzstadt 0:4  
    Gemünden/Seifriedsb. – SV Altfeld 1:2  

     

     

    1. (1.) TSV Lohr 20 17 2 1 58 : 13 53  
    2. (2.) FC Leinach 20 15 4 1 51 : 17 49  
    3. (3.) FV Helmstadt 20 13 2 5 51 : 26 41  
    4. (4.) FV Gemünden/Seifriedsburg 19 11 4 4 48 : 22 37  
    5. (6.) SV Altfeld 20 9 6 5 46 : 29 33  
    6. (5.) SV Birkenfeld 19 10 2 7 44 : 32 32  
    7. (8.) SG Margetshöchheim 20 8 4 8 50 : 53 28  
    8. (9.) SG Maidbr./Gramschatz 20 8 3 9 49 : 46 27  
    9. (7.) FSV Esselbach-Steinmark 19 7 4 8 34 : 32 25  
    10. (10.) FV Steinf./Hausen-Rohrb. 20 7 3 10 35 : 39 24  
    11. (12.) TSV Karlburg II 19 6 4 9 22 : 37 22  
    12. (11.) SV Germ. Erlenbach 20 6 3 11 24 : 35 21  
    13. (13.) DJK Retzstadt 19 5 1 13 24 : 55 16  
    14. (14.) SV-DJK Wombach 19 3 2 14 21 : 51 11  
    15. (15.) TV Marktheidenfeld I 20 0 0 20 17 : 87 0  

     

    FC Leinach – TSV Lohr 4:1 (2:0).

    Erste Saisonniederlage für Tabellenführer Lohr im Spitzenspiel. Damit hat Verfolger FC Leinach seinen Rückstand auf vier Punkte verkleinert. „Es war nicht ansatzweise so einfach, wie es das Ergebnis vermuten lässt“, sagte Leinachs Trainer Karsten Geißner nach dem 4:1-Erfolg. Sein Team hatte sich nach einer starken Lohrer Anfangsphase befreit und war durch Nikolai Kriebs in Führung gegangen. Daniel Bufe legte kurz vor der Pause einen zweiten Treffer nach, dennoch sahen die 200 Zuschauern nach dem Wechsel ein Duell zweier gleichwertiger Kontrahenten. Das Freistoßtor von Bastian Konrad zum 3:0 war die Vorentscheidung, danach war der Lohrer Widerstand gebrochen. Der eingewechselte Florian Metz markierte mit seinem ersten Ballkontakt das 4:1 und setzte so den Schlusspunkt.

    Tore: 1:0 Nikolai Kriebs (4.), 2:0 Daniel Bufe (40.),3:0 Bastian Konrad (78.), 3:1 Julian Genheimer (88.), 4:1 Florian Metz (90.+1).

     

    FV Helmstadt – SV Birkenfeld 1:0 (1:0).

    Helmstadt setzte sich in einer Begegnung durch, die nur selten fußballerischen Hochgenüsse bereithielt, sondern vom Kampf und in der Endphase auch von der Spannung geprägt wurde. Die Gastgeber hatten in der ersten Hälfte auf dem schwer bespielbaren Platz Vorteile und gingen durch Elias Harant in Führung. Birkenfeld trat erst im zweiten Spielabschnitt torgefährlich in Erscheinung, ließ aber seine Chancen ebenso liegen wie die Hausherren ihre Kontermöglichkeiten.

    Tor: 1:0 Elias Harant (32.).

     

    SG Margetshöchheim – SV Erlenbach 2:1 (0:0). Das Duell entschieden die Offensivspezialisten von der SG Margetshöchheim gegen Gäste, die eher von ihrer geordneten Defensive leben, für sich. Bis in die Endphase stand es in der insgesamt ausgeglichenen und recht zerfahrenen Partie unentschieden, dann aber sorgte SG-Spieler Alexander Hülß für das 2:1 und damit für die Entscheidung. Nach einem langen Ball vollendete er einen Konterangriff.

    Tore: 1:0 Daniel Riedl (51.), 1:1 Pascal Bloemer (56.), 2:1 Alexander Hülß (83.).

    SV Maidbronn-Gramschatz – FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach 5:3 (3:1).

    Nach drei Niederlagen in Folge kehrte der SV Maidbronn-Gramschatz in die Erfolgsspur zurück und besiegte die Gäste von der Fränkischen Platte in einem durchaus munteren Spiel. Die Hausherren begannen stark und schienen nach Patrick Röders Treffer zum 4:1 kurz nach der Pause auf einen ungefährdeten Sieg zuzusteuern. Doch der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach stemmte sich gegen die Niederlage und verkürzte auf 3:4. Christoph Eisenbacher erlöste die Hausherren jedoch in der Nachspielzeit mit einem Kontertor zum 5:3.

    Tore: 1:0/ 2:0 Marco Hart (10., Foulelfmeter/23., Foulelfmeter), 3:0 Marco Konrad (30.), 3:1 Lukas Gröbner (31.), 4:1 Patrick Röder (50.), 4:2 L. Gröbner (79., Foulelfmeter), 4:2 Maximilian Herold (90.), 5:3 Christoph Eisenbacher (90.+5).

    Restliche Spiele im Stenogramm

    Gemünden – Altfeld 1:2 (0:1)

    Tore: 0:1 Julian Golz (45.+1), 0:2 Christopher Gebert (83.), 1:2 Tim Strohmenger (90.).

     

    Wombach – Retzstadt 0:4 (0:2)

    Tore: 0:1 Julian Kuhn (16.), 0:2 Steffen Schmitt (24.), 0:3 Samuel Klaner (65.), 0:4 Jonathan Schmitt (81).

     

    Marktheidenfeld – Karlburg II 0:3 (0:2)

    Tore: 0:1 Andreas Köhler (15.), 0:2 Felix Gold (40.), 0:3 Andreas Köhler (75.).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!