• aktualisiert:

    HANDBALL: 2. BUNDESLIGA

    Julian Sauer verlängert bei den Wölfen

    Eine der Identifikationsfiguren er Rimparer Wölfe: Rechtsaußen Julian Sauer. Foto: Fotos (2): Scheuring, foto2press

    Die Trainerpersonalie von Handball-Zweitligist DJK Rimpar Wölfe für die neue Saison ist seit kurzem geklärt: Ceven Klatt folgt 2019 auf Matthias Obinger. Kurz vor Weihnachten hat zudem der erste Spieler verlängert, dessen Vertrag im Sommer ausgelaufen wäre. Der sich im Formhoch befindende Rechtsaußen Julian Sauer hängt eine weitere Saison dran - mindestens. "Solange ich noch Spaß am Handball habe und der Körper es mitmacht, werde ich weiterspielen", wird der 30-Jährige in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert, der früher von vielen Verletzungen geplagt war, aber immer wieder zurückkam.

    Wie Ex-Kapitän Stefan Schmitt und Sebastian Kraus, die im Juni dieses Jahres ihre Karrieren beendet haben, hat das Eigengewächs alle Aufstiege von der Landesliga bis in die Zweite Liga mitgemacht und ist eines der Gesichter des Rimparer Erfolgswegs  und Teil der sogenannten goldenen Generation.

    Sein Vater und Wölfe-Geschäftsführer Roland Sauer sagt laut Pressemittelung: "Julian ist Sinnbild der Wölfe und Gesicht der Mannschaft. Sportlich weiß er zu überzeugen, und ich freue mich für ihn sowie für die Wölfe, dass sein Gesundheitszustand mindestens noch eine Saison auf diesem Topniveau zulässt. Natürlich soll diese Verlängerung als positives Zeichen an die anderen Akteure dienen." Die Verträge von neun weiteren Spielern laufen im Sommer aus.

    JÖRG RIEGER

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!