• aktualisiert:

    Fußball: Dritte Liga

    Würzburger Kickers: Kommt der Ex-Aalener Morys?

    Gegen die Rothosen hat Matthias Morys oft getroffen. Nun ist der Angreifer als Neuzugang in Würzburg im Gespräch. Was ist dran an dem Gerücht? Wir haben nachgefragt.
    Kommt er zu den Kickers? Matthias Morys, hier im Trikot des VfR Aalen, ist derzeit vertragslos. Foto: Frank Scheuring

    Schlagen die Würzburger Kickers in der Winterpause auf dem Transfermarkt zu? Angreifer Matthias Morys soll, so ein heißes Gerücht, ein Kandidat sein. Der 32-Jährige, der bis zum vergangenen Sommer beim VfR Aalen spielte, stand zuletzt beim österreichischen Zweitligisten  Austria Lustenau unter Vertrag. Der Kontrakt des Angreifers bei den Vorarlbergern wurde allerdings aufgelöst. "Wir können verstehen, dass Matthias sich für eine andere sportliche Herausforderung entschieden hat und akzeptieren seinen Wunsch", wird Lustenaus Sportvorstand Stephan Muxel auf der Internetseite der Österreicher zitiert.

    Ob Morys diese Herausforderung bei den Kickers gefunden hat. "Gucken wir einmal, was passiert", sagt Kickers-Coach Michael Schiele auf die Personalie angesprochen. Ein Dementi hört sich anders an. "Matze war in der Dritten Liga ein Top-Spieler", so Schiele: "Er eckt gerne einmal an. Nicht nur die Schiedsrichter haben mit ihm Probleme, sondern manchmal auch der eigene Trainer. Ich kenne ihn sehr gut und lange, auch aus der Zeit als als ich als Co-Trainer mit ihm zusammengearbeitet habe. Der Kontakt war und ist immer da. Man muss immer Augen und Ohren offen halten."

    Zu Gast am Dallenberg: Matthias Morys und Kickers-Akteur Daniel Hägele nach dem Heimspiel gegen Viktoria Köln im VIP-Bereich der Flyeralarm Arena. Foto: Silvia Gralla

    Beim letzten Kickers-Heimspiel gegen Viktoria Köln war Morys am Dallenberg zu Gast. Auch das Internetportal "liga-drei.de" berichtet über ein Interesse der Kickers an dem Schwaben, der 203 Drittliga-Partien und 13 Zweitliga-Spiele in seiner Vita stehen hat. Gegen die Kickers hatte Morys in der Vergangenheit besonders gerne getroffen. In sechs Partien gegen die Rothosen erzielte er für Aalen fünf Tore und bereitete einen Treffer vor.

    Kommentare (5)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!