• aktualisiert:

    Fußball: Dritte Liga

    Würzburger Kickers wollen Siegesserie in Magdeburg ausbauen

    „Es ist ein guter Zeitpunkt, jetzt nach Magdeburg zu fahren“, findet der Linksverteidiger der  Würzburger Kickers , Robert Herrmann. Der 26-Jährige der vor rund sechs Wochen von Zweitligist Erzgebirge Aue ausgeliehen wurde, hat sich schnell in die Startelf gespielt und zuletzt mit Torvorbereitungen durchaus entscheidenden Anteil daran, dass in der M-Wochen bisher zwei Siege (ein 2:1 beim VfR Mannheim und einem 3:2 gegen Meppen) für die Würzburger Kickers herausgesprungen sind. 

    Geht die Siegesserie der Kickers in Magdeburg weiter?

    Nun wollen die Würzburger Kickers beim 1.FC Magdeburg den dritten Dreier in Serie einfahren – auch wenn das nicht einfach werden wird. Auch wenn Magdeburg von seinen letzten fünf Spielen nur eines gewinnen konnte – gerade vor heimischer Kulisse ist Magdeburg nicht zu unterschätzen, auch weil das Publikum bedingungslos hinter seinem Team steht und regelmäßig für eine der wohl besten Atmosphären in ganz Fußball-Deutschland sorgt. Doch genau das könnte die Kickers besonders pushen, verraten FWK-Cheftrainer Michael Schiele und Robert Herrmann im Interview.  

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!