• aktualisiert:

    TISCHTENNIS

    Zwei zweite Plätze für die TG Höchberg

    Die Besten der Mädchenkonkurrenz: (von links): Zweitplatzierte Marlen Dubon (TG Höchberg), Siegerin Klara Tempcke (TSV Bad Königshofen) und Drittplatzierte Amelie Hofstetter (TV/DJK Hammelburg) Foto: Tobias Müller

    Gemeinsame Sache machten die Tischtennis-Bezirke Unterfranken Süd und Nord bei der Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend 11, die am Sonntag in der Florian-Geyer-Halle in Kitzingen stattfand. Geschuldet ist diese Premiere der doch teils sehr geringen Anzahl von aktiven Spielern und Spielerinnen in dieser Altersklasse in den Bezirken. Gerne hätte Süd-Jugendwart Alexander Dubon (TG Höchberg) weitere Bezirke ins Boot geholt, doch sei es dieses Mal nur mit dem Bezirk Nord gelungen.

    So gingen lediglich 25 Jungen – 19 aus dem Süden, sechs aus dem Norden – und neun Mädchen (5 Süd, 4 Nord) beim Ausrichter TV Etwashausen an die Tische. Bei den Jungen 11 siegte Lukas Krönert (DJK Gänheim) vor Simon Paulini (TG Höchberg), Leon Lodko (SV Langendorf) und Pepe Steuerwald (TV/DJK Hammelburg). Klara Tempcke (TSV Bad Königshofen) gewann bei den Mädchen 11 vor Marlen Dubon (TG Höchberg), Amelie Hofstetter (TV/DJK Hammelburg) und Nicole Skalsky (TSV Rottenbauer).

    Endstand, Jungen 11 (Endrunde): 1. Lukas Krönert (DJK Gänheim), 2. Simon Paulini (TG Höchberg), 3. Leon Lodko (SV Langendorf), 4. Pepe Steuerwald (TV/DJK Hammelburg), 5. Fabian Bethke, (TSV Bad Königshofen), 6. Ian Gaenssmantel (SB Versbach), 7. Philipp Meinlschmidt (SB Versbach), 8. Emil Weigand (TSV Bad Königshofen), 9. Raphael Luxem (TV/DJK Hammelburg), 10. Niklas Kuhn (TSV Güntersleben), 11. Kevin Caslli (TG Höchberg).

    Endstand, Mädchen 11: 1. Klara Tempcke (TSV Bad Königshofen), 2. Marlen Dubon (TG Höchberg), 3. Amelie Hofstetter (TV/DJK Hammelburg), 4. Nicole Skalsky (TSV Rottenbauer), 5. Julia Markard (TV/DJK Hammelburg), 6. Nele Siekmann (TV Dettelbach), 7. Yola Bremberg (TSV Rottenbauer), 8. Rabea Nixdorf (TV Dettelbach), 9. Anna Zhywljk (TV/DJK Hammelburg).

    Die Besten der Jungenkonkurrenz: (von links): Zweitplatzierter Simon Paulini (TG Höchberg), Sieger Lukas Krönert (DJK Gänheim) und Drittplatzierter Leon Lodko (SV Langendorf). Foto: Tobias Müller

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!