• aktualisiert:

    Handball

    Die Handball-Saison soll wie geplant starten

    Der Verband geht davon aus, dass im Herbst wieder gespielt werden kann. Vorsichtshalber plant man trotzdem mit drei Szenarien.
    Noch ist offen, ob Mannschaften wie die DJK Waldbüttelbrunn im Herbst die Bayernliga fortsetzen können.
    Noch ist offen, ob Mannschaften wie die DJK Waldbüttelbrunn im Herbst die Bayernliga fortsetzen können. Foto: Volker Danzer, HMB Media

    Der Bayerische Handball-Verband (BHV) geht davon aus, dass die neue Saison wie geplant im Herbst starten kann, idealerweise zum 15. September. Wie die BFV-Führung den Vereinen in einem offenen Brief mitgeteilt hat, plant sie mit drei anderen Szenarien: einem Start Anfang Oktober, zum 1. Januar 2021 und einen kompletten Ausfall der Saison 2020/21. Aus dem Brief geht auch hervor, dass die Zusammensetzung der Jugend-Ligen noch offen ist. Sicher ist nur: Die sonst übliche Qualifikationsrunde wird es heuer nicht geben. Die Mannschaftsmeldung soll nach Einschätzung der Spielstärke – vorerst bis 17. Juni – durchgeführt werden. Derzeit arbeitet man beim BHV auch an neuen Handlungsempfehlungen, nachdem ab 8. Juni, wenn auch unter großen Einschränkungen, wieder Sport in der Halle möglich sein soll.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!