• aktualisiert:

    Handball: Zweite Bundesliga

    Drei Akteure verlängern bei Rimpars Zweitliga-Handballern

    Benedikt Brielmeier, Lukas Siegler und Michael Schulz bleiben den Wölfen treu. Der Klub will weiter auf Kontinuität setzen.
    Er bleibt den Wölfen treu: Lukas Siegler hat seinen Vertrag beim Rimparer Handball-Zweitligisten verlängert
    Er bleibt den Wölfen treu: Lukas Siegler hat seinen Vertrag beim Rimparer Handball-Zweitligisten verlängert Foto: foto2press/Frank Scheuring

    Handball-Zweitligist DJK Rimpar Wölfe setzt auf Kontinuität. Mit Benedikt Brielmeier, Lukas Siegler und Michael Schulz haben drei Akteure ihre zum Saisonende auslaufenden Verträge verlängert. Über die Laufzeit der neuen Arbeitspapiere wurde Stillschweigen vereinbart. „Mit den Abschlüssen ist es uns gelungen den Kader weitestgehend zusammenzuhalten. Ich freue mich, auch weiterhin auf diese drei wichtigen Bestandteile unseres Kaders bauen zu können“, wird Wölfe-Geschäftsfüher Roland Sauer in der Pressemittelung des Klubs zitiert.

    Mit den drei Vertragsverlängerungen, die sich, laut Sauer, durch die Corona-Krise verzögert hatten, nimmt die Personalplanung für die kommende Saison nun konkrete Formen an. Mittelmann Yonatan Dayan und Linkaußenn Tommy Wirtz waren bislang als Neuzugänge vorgestellt worden.

    Zwei-Meter-Hüne Schulz, der bei den Wölfen in seine dritte Saison geht, soll weiterhin eine feste Größe im Innenblock bleiben. Der in der Wölfe-Jugend ausgebildete gebürtige Würzburger Siegler wird auch in Zukunft mit dem erfahrenen Brielmeier ein Tandem auf der halblinken Position bilden. Der 30-Jährige spielt bereits seit 2014 für die Wölfe und ist damit unter jenen Akteuren, die nicht aus dem eigenen Nachwuchs hervorgingen, er Dienstälrteste im Team des Zweitligisten.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!