• aktualisiert:

    Handball: 2.Bundesliga

    Ein Nachwuchstalent für Rimpars Wölfe

    Trainer Ceven Klatt und Geschäftsführer Roland Sauer freuen sich auf einen gut ausgebildeten Spieler.
    „Es ist uns gelungen, einen jungen Spieler mit einer tollen Perspektive zu binden', sagt Rimpars Trainer Ceven Klatt.
    „Es ist uns gelungen, einen jungen Spieler mit einer tollen Perspektive zu binden", sagt Rimpars Trainer Ceven Klatt. Foto: foto2press/Frank Scheuring

    Valentin Neagu heißt der 18-jährige Kreisläufer, welcher sich ab der kommenden Spielzeit den Zweitliga-Handballern der DJK Rimpar Wölfe anschließen wird und einen Kontrakt für die nächsten drei Spielzeiten unterzeichnet hat. Darüber informierte der Verein am Dienstag.

    Der Handballer wurde in der Talentschmiede des deutschen Spitzenklubs Rhein-Neckar Löwen ausgebildet und hat als rumänischer Junioren-Nationalspieler bereits Erfahrungen auf internationaler Bühne gesammelt. Neagu solle in Rimpar behutsam aufgebaut und an die Liga herangeführt werden, heißt es in der Mitteilung. „Es ist uns gelungen, einen jungen Spieler mit einer tollen Perspektive zu binden, der bereits mit seinen 18 Jahren über ein sehr gutes Abwehrspiel verfügt", wird Trainer Ceven Klatt zitiert.

    „Wir werden ihm die Zeit geben, dass er sich bei uns sportlich weiterentwickeln kann“, sagt Geschäftsführer Roland Sauer und weiter: „Mit Valentin bekommen wir ein sehr gut ausgebildetes Talent aus der Kaderschmiede der Rhein-Neckar-Löwen. Parallel wird Valentin nach seinem Abitur eine Ausbildung machen. Wir freuen uns auf drei gemeinsame Jahre mit ihm!“

    Neagu bringt bei 1,95 Meter Körpergröße stattliche 100 Kilogramm auf die Waage und ist die dritte Neuverpflichtung der Rimparer Wölfe nach Yonatan Dayan und Marino Mallwitz.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!