• aktualisiert:

    Fussball: 3. Liga

    FCN klärt auf: Rhein dürfte in Relegation für Kickers spielen

    Der Leihspieler dürfte auch bei einem Duell zwischen den Würzburgern und dem 1. FC Nürnberg für die Rothosen auflaufen.
    Keine Klausel im Leihvertrag: Simon Rhein (links).
    Keine Klausel im Leihvertrag: Simon Rhein (links). Foto: foto2press/Frank Scheuring

    Club-Leihgabe Simon Rhein dürfte auch bei einer Paarung Würzburger Kickers - 1. FC Nürnberg in der Relegation zur 2. Bundesliga für die Rothosen auflaufen. Das sagte der Nürnberger Sportvorstand Robert Palikuca am Montag im Rahmen der Vorstellung des Interimstrainers Michael Wiesinger auf Nachfrage. "Wir haben vertraglich keine andere Klausel vereinbart, das war im letzten Sommer nicht auf dem Schirm", sagte Palikuca.

    Er glaube aber nicht, dass es zu einem fränkischen Relegationsduell kommen werde. "Ich denke, dass die Würzburger auf dem besten Weg sind, es direkt zu packen", sagte der Club-Vorstand. Der Leihvertrag mit Rhein sei auf Wunsch der Kickers auch über das ursprüngliche Ende am 30. Juni für die beiden restlichen Drittliga-Spiele und eventuelle Relegationspartien verlängert worden.

    In den letzten beiden Spielen der Würzburger war der 22-Jährige Rhein nicht eingesetzt worden, beim 3:1-Sieg des Tabellenzweiten gegen Hansa Rostock fehlte der Mittelfeldspieler nach Kickers-Angaben wegen eines bakteriellen Infekts.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!