• aktualisiert:

    HANDBALL

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident überrascht DJK-Handballer

    Damit hatte der Handball-Nachwuchs der DJK Waldbüttelbrunn nicht gerechnet: Warum Daniel Günther plötzlich in der Halle stand, erfahren Sie hier.

    Welch prominenter Gast da am vergangenen Freitagabend plötzlich im roten Sport-Shirt in der Ballsporthalle stand, erschloss sich der D-Jugend der DJK Waldbüttelbrunn zunächst nicht. Schließlich sind die Nachwuchs-Handballer erst zwölf Jahre alt, das Interesse an der Politik noch gering.

    Doch der Mann mit dem hellen Teint war tatsächlich Daniel Günther, seit 2017 amtierender Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Der CDU-Politiker hatte auf seinem Weg in den Urlaub bei einem guten Freund in Waldbüttelbrunn Halt gemacht. Als dieser abends als Jugend-Trainer in die Halle ging, schloss sich Günther kurzerhand an. Ganz unbedarft ist der eloquente Ministerpräsident, der kürzlich seinen 47. Geburtstag feierte, in dieser Sportart freilich nicht.

    Der Vater zweier Töchter spielte selbst in seiner Jugend lange Handball und ist Anhänger des Rekordmeisters THW Kiel. Erst vor einigen Wochen überreichte er seinem Lieblingsverein die Meisterschale. In Waldbüttelbrunn kümmerte sich Günther am Rand wechselweise um einen Jugendlichen in Form eines Einzeltrainings. Als kleines Dankeschön bekam er einen Mundschutz im grün-weißen DJK-Design überreicht.

    Kommentare (0)

      Anmelden