• aktualisiert:

    MARKTBERGEL

    Schwarz-weißer Hund mit einer Vorliebe fürs Schwarzfahren

    Schwarz-weißer Hund mit einer Vorliebe fürs Schwarzfahren
    Hund (Symbolfoto). Foto: dpa

    Über einen speziellen Fall von Beförderungserschleichung berichtet die Polizeiinspektion Bad Windsheim. Als Schwarzfahrer hat am Donnerstag ein schwarz-weißer Hund die Regionalbahn zwischen Marktbergel-Ottenhofen und Bad Windsheim in Mittelfranken benutzt.

    Das männliche Tier war einer 16-jährigen Schülerin aufgefallen, die am Morgen am Bahnhof Ottenhofen-Bergel einstieg. Mit ihr zusammen sprang der Hund in den Zug – gänzlich ohne Begleitung. In Bad Windsheim verließ er den Zug wieder.

    Die Schülerin hielt das Tier fest und fand am Halsband eine Telefonnummer. Die herbeigerufene Hundehalterin wusste zu berichten, dass ihr Vierbeiner schon einmal unerlaubt eine Zugfahrt unternommen hat. Er habe offenbar eine Vorliebe fürs Bahnfahren.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!