• aktualisiert:

    Berlin

    Android-Apps laufen auch auf Chromebooks

    Google-Logo       -  Einige Android-Apps sind nicht mit allen Chromebooks kompatibel und können auf diesen Geräten unter Umständen nicht installiert werden.
    Einige Android-Apps sind nicht mit allen Chromebooks kompatibel und können auf diesen Geräten unter Umständen nicht installiert werden. Foto: Marc Müller/dpa/Archiv

    Notebooks und Tablets mit dem Google-Betriebssystem Chrome OS können softwareseitig schon seit einiger Zeit aus dem Vollen schöpfen.

    Denn auf den Geräten lassen sich in den meisten Fällen auch problemlos Android-Apps aus dem Play Store installieren, so dass selbst vielgenutzte Microsoft-Produkte wie Office oder Teams auf den Geräten verfügbar sind.

    Bevor es losgehen kann, muss man in den Chromebook-Einstellungen zunächst zum Abschnitt „Google Play Store” gehen und dort neben „Installieren Sie Apps und Spiele aus Google Play auf Ihrem Chromebook” die Option „Aktivieren” auswählen. Außerdem sollte Chrome OS auf dem aktuellen Stand sein.

    Allerdings weist Google darauf hin , dass einige Apps mit manchen Chromebooks trotzdem nicht kompatibel sind und deshalb nicht heruntergeladen werden können.

    © dpa-infocom, dpa:200729-99-967079/3

    Kommentare (0)

      Anmelden