• aktualisiert:

    Lech

    Lawinenunglück in Lech - Suche nach Vermisstem nicht möglich

    Es sei auch kein Zeitfenster mit besserem Wetter absehbar. Die vierköpfige Gruppe aus Biberach war gestern für eine Skitour nach Lech gereist. In eigentlich gesperrtem Gelände wurden die vier Freunde von einer Lawine erfasst und verschüttet. Drei Männer wurden noch am späten Abend tot geborgen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!