• aktualisiert:

    Bern

    Schweizer stimmen für Online-Casinos und gegen Vollgeld

    Damit soll mehr von dem Zockergeld, das schon heute online verspielt wird, Schweizer Zwecken zu Gute kommen. Eine von Regierung, Parlament und den meisten Volkswirten abgelehnte Volksinitiative zur Reform des Geldwesens wurde dagegen deutlich abgelehnt. Laut Hochrechnungen des Forschungsinstituts gfs.bern wurde das Casino-Gesetz mit 75 Prozent angenommen, die Vollgeldinitiative mit 72 Prozent abgelehnt.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!