• aktualisiert:

    Berlin

    Varoufakis: Griechenland ist noch nicht gerettet

    Auch, weil die Sparvorgaben der Gläubiger Investitionen und den Konsum behindern”, sagte Varoufakis der „Bild”-Zeitung. Die Staatsschulden seien nicht weniger, sondern mehr geworden: „Wir haben jetzt nur mehr Zeit, um noch mehr Schulden zurückzuzahlen”. Der Staat sei aber noch immer pleite, sagte der Ex-Finanzminister.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!