• aktualisiert:

    Berlin (dpa)

    Wolffsohn: Soldaten „spielen beleidigte Leberwurst”

    nicht um grundlose Pauschalvorwürfe, sagte Wolffsohn der „Passauer Neuen Presse”. Wo Einzelfälle sich häuften, seien es keine Einzelfälle mehr. Deshalb müsse man genau und überall hinschauen und nicht warten, bis tröpfchenweise die Wahrheit ans Licht komme.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!