• aktualisiert:

    München

    Rezept für Lachs-Spargel-Pizza

    Die Pizza nach dem Rezept von Ira König sieht aus, als wenn die weißen Stangen auf einer tomatenroten Picknickdecke gebettet wurden. Und so einfach kann man die Lachs-Spargel-Pizza aus dem Buch „Spargel - Stangenweise Frühlingsglück” nachbacken.

    Zutaten für 4 Personen:

    500 g Weizenmehl (Type 550),

    1 Würfel frische Hefe,

    500 g weißer Spargel,

    Salz,

    4 EL Olivenöl,

    400 g passierte Tomaten,

    2 Knoblauchzehen,

    Pfeffer,

    250 g Mozzarella,

    300 g Lachsfilet (ohne Haut),

    75 g Parmesan,

    2 EL Kapern (Kapern),

    6 Zweige Zitronenthymian

    Zubereitung:

    1. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken.

    300 ml Wasser erwärmen. Zerbröckelte Hefe und 4 EL lauwarmes

    Wasser in die Mulde geben. Zu einem Vorteig verrühren

    und zugedeckt ca. 20 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

    2. Den Spargel waschen, trocken tupfen und die Enden abschneiden.

    Die Spargelstangen in wenig kochendem Salzwasser

    ca. 3 Min. garen. Abgießen und abtropfen lassen. Abgekühlte

    Stangen längs in Streifen schneiden.

    3. Übriges lauwarmes Spargelwasser, 1 TL Salz und 3 EL Öl zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 45 Min. gehen lassen.

    4. Die passierten Tomaten und 1 EL Öl verrühren. Knoblauch

    schälen, dazupressen und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    Den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

    Fischfilet waschen, trocken tupfen und schräg in dünne

    Scheiben schneiden. Parmesan fein reiben.

    5. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Teig noch einmal

    durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Mit

    passierten Tomaten dünn bestreichen. Parmesan und Mozzarella

    darauf verteilen, mit Lachs und Spargel belegen und mit Salz und

    Pfeffer würzen.

    6. Zum Schluss Kapern und Zitronenthymian auf der

    Pizza verteilen. Pizza im heißen Ofen (Mitte) 20-25 Min. backen.

    © dpa-infocom, dpa:200324-99-458065/2

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!