• aktualisiert:

    Berlin

    Rezept für Möhrenmuffins mit Cheesecakefüllung

    Ob als putzige Küken, hoppelnde Häschen oder Nester mit bunten Eiern - überall warten schon Osterdeko, Ostersüßigkeiten und viele Rezeptideen darauf, uns die Ostertage zu versüßen. Ich liebe ganz allgemein, aber besonders zu Ostern, alles, was mit geriebenen Möhren gebacken ist.

    Denn die Karotten machen den Teig nicht nur herrlich saftig, sondern auch natürlich bunt. Wenn wie im Falle meiner Muffins noch dazu eine schöne Cheesecakenote und dicke, buttrige Zimtstreusel kommen, hat man den perfekten Ostermuffin für den Osterbrunch.

    Zutaten für 12-13 große Muffins:

    Teig: 2 Eier,

    120 g Zucker,

    1 Prise Salz,

    125 ml neutrales Pflanzenöl,

    7 g Backpulver,

    175 g Mehl,

    120 g geriebene Mandeln,

    200 g geriebene Möhren,

    Muffinförmchen aus Papier

    Cheesecakefüllung:

    180 g Frischkäse,

    1 Ei,

    Schale von 1/2 Biozitrone,

    1 TL Vanillezucker

    Zimtstreusel:

    180 g Mehl,

    80 g Zucker,

    1 Prise Salz,

    1/2 TL Zimt,

    90 g Butter (kalt),

    2 EL Wasser (kalt)

    Zubereitung:

    1. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

    2. Die Möhren reiben und zur Seite stellen.

    3. Die Eier mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen.

    4. Salz und Pflanzenöl dazugeben und unterrühren.

    5. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln mischen und zusammen mit den geraspelten Möhren in die Rührschüssel geben.

    6. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

    7. Den Teig auf die vorbereiteten Muffinförmchen verteilen.

    8. Alle Zutaten für die Cheesecakefüllung mit einem Schneebesen verrühren und auf dem Möhrenteig verteilen.

    9. Die Muffins auf ein Blech oder Gitter stellen und im vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen.

    10. In der Zwischenzeit die Streusel vorbereiten. Dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

    11. Dicke Streusel formen und auf die Muffins verteilen.

    12. Die Muffins bei gleicher Temperatur noch weitere 15-20 Minuten zu Ende backen, bis die Streusel goldbraun sind. Dabei Stäbchenprobe nicht vergessen: Wenn am Holzstäbchen kein Teig mehr kleben bleibt, sind die Muffins gut.

    13. Nicht wundern, die Cheesecakefüllung versteckt sich an manchen Stellen ein wenig, der zitronige Geschmack kommt aber herrlich durch.

    Mehr unter www.biskuitwerkstatt.de

    © dpa-infocom, dpa:200310-99-271044/2

    Von Mareike Winter, dpa

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!