• aktualisiert:

    Köln

    Rezept für Obatzda-Kartoffeln mit Radieschen-Vinaigrette

    Ein bisschen Oktoberfest-Feeling gefällig? Foodbloggerin Julia Uehren empfiehlt dafür warme Pellkartoffeln, gefüllt mit selbst gemachtem Obatzda. Sie schmecken deftig-würzig - und sind definitiv sättigend.

    Durch die Radieschen-Vinaigrette erhalten die Kartoffeln einen gewissen Pfiff und schmecken frisch und leicht.

    Kategorie: Hauptspeise

    Zutaten für 4 Portionen:

    4 große Kartoffeln

    Für den Obatzda:

    200 g kräftiger Camembert (z.B. Rustique),

    1 EL weiche Butter,

    4 Frühlingszwiebeln,

    2 TL Paprikapulver,

    1-2 TL Kümmelsamen,

    Salz und Pfeffer

    Für die Vinaigrette:

    6 Radieschen,

    1/2 Bund Schnittlauch,

    3 EL Rotweinessig,

    4 EL Olivenöl,

    2 TL Senf,

    1/2 TL Zucker,

    Salz und Pfeffer

    Die Vinaigrette zubereiten:

    1. Die Radieschen waschen, abtrocknen und in feine Stifte schneiden.

    2. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Etwa 1 EL zum Garnieren beiseite stellen.

    3. Den Rotweinessig mit dem Olivenöl und dem Senf gut verrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Radieschen und Schnittlauch dazu geben, vermengen und die Vinaigrette beiseite stellen.

    Den Obatzda und die Kartoffeln zubereiten:

    4. Die Kartoffeln säubern und samt Schale in Salzwasser gar kochen.

    5. Die Frühlingszwiebeln putzen, die Wurzeln und das dunkle Grün wegschneiden und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

    6. Den Camembert in kleine Würfel schneiden.

    7. Die heißen Kartoffeln längs halbieren und mit einem Teelöffel vorsichtig etwas aushöhlen.

    8. Zur Kartoffelmasse den Camembert, 1 EL Butter, die Frühlingszwiebeln, die Kümmelsamen, 2 TL Paprikapulver geben und mit einer Gabel gut vermengen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

    9. Die heißen Kartoffeln mit dem Obatzda füllen und mit 2 EL Radieschen-Vinaigrette beträufeln. Mit den beiseite gestellten Schnittlauchröllchen und etwas frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und direkt servieren.

    Mehr Rezepte unter: loeffelgenuss.de

    Von Julia Uehren, dpa

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!