• aktualisiert:

    Pillnitz (dpa / tmn)

    Bis Ende Juli: Herbst-Blumenkohl anpflanzen

    Blumenkohl für den Herbst
    Herbstblumenkohl kann noch bis November geerntet werden. Wer ihn anpflanzt, kann dafür den Platz von Kopfsalat und Erdbeeren nutzen. Foto: Ralf Hirschberger

    Wo Kopf- und Eisbergsalat bald abgeerntet sind und überalterte Erdbeeren entfernt werden, kann noch bis Ende Juli Blumenkohl gesetzt werden. Darauf weist die Sächsische Gartenakademie hin.

    Der Blumenkohl wird dann im Oktober und November geerntet. Beispiele für Herbstsorten des Blumenkohls sind die weißen 'Clapton F1', 'Herbstriesen 2' und 'Neckarperle' sowie der violette 'Graffiti F1', der grüne 'Romanesco Minaret', der purpurrote 'Rosalind' und der hellgrüne 'Romanesco Veronica F1'.

    Die Pflanzen kommen in einem Abstand von 50 bis 60 Zentimetern zu anderen Blumenkohl-Pflanzen und Reihen ins Beet. Wird dichter gesetzt, beeinflusst das die Qualität negativ. Die Erde sollte regelmäßig gehackt werden. Um die größeren Pflanzen wird die Erde angehäufelt. Wichtig ist bei der Aufzucht aber vor allem gleichmäßiges Gießen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!