• aktualisiert:

    Berlin

    Sand auf der Brille immer mit fließendem Wasser entfernen

    Sand auf der Brille
    Achtung, Kratzer! Mit Sand verschmutzte Brillen sollte man auf keinen Fall mit einem Handtuch oder dem T-Shirt reinigen. Foto: Christin Klose

    Sonnencreme, Salzwasser, Sand: Ein Tag am Strand kann Brille oder Sonnenbrille gründlich verdrecken. Besitzer sollten derart verschmutzte Sehhilfen immer unter fließendem Wasser reinigen und mit einem Mikrofasertuch polieren. Darauf weist das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) hin.

    Auf keinen Fall sollten Urlauber ihre Brillen mit dem Handtuch oder einem T-Shirt-Zipfel abwischen. Denn Sandpartikel können den scheinbar weichen Stoff in Schleifpapier verwandeln. Die Folge: eine nicht nur schmutzige, sondern auch unrettbar zerkratzte Brille.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!