• aktualisiert:

    WINTERHOCHZEIT

    Traumhafte Winterhochzeit 2020 - so wird Ihre Hochzeit wintertauglich

    Winterhochzeit       -  Auch im Winter lassen sich traumhaft romantische Hochzeiten feiern.
    Auch im Winter lassen sich traumhaft romantische Hochzeiten feiern. Foto: valerypetrushkov (iStockphoto)

    Die Landschaft ist von Schnee bedeckt und strahlt nur so vor Besinnlichkeit. Eine zauberhafte Kulisse für die Hochzeit in der kalten Jahreszeit. Je kälter es draußen ist, umso gemütlicher und romantischer machen es sich die Menschen drinnen. Der perfekte Zeitpunkt also, all die Romantik für eine Winterhochzeit zu nutzen!

    Einige Brautpaare mussten ihre Hochzeit, die zu Beginn des Frühlings 2020 geplant war, wegen des Coronavirus bereits absagen. Die Auswirkungen des Virus auf Hochzeiten, die in den nächsten Wochen oder Monaten stattfinden sollen, müssen Brautpaare nun am eigenen Leibe erfahren. Da die Ausgangsbeschränkung, Kontaktverbote und Schließung von Eventlocations auf ungewisse Zeit das soziale Leben beeinflussen, sind nicht nur Hochzeiten im Frühling 2020 in Gefahr. Viele Bräute träumen von einer Hochzeit im Sommer, bei warmen Temperaturen und einem langen Sommertag im Freien. Doch auch die traumhafte Sommerhochzeit 2020 könnte durch das Coronavirus verlegt werden müssen.

    Viele Brautpaare in Franken sind gezwungen, ihre geplante Hochzeit abzusagen. Wer nicht erst im nächsten Sommer 2021 oder bei angesagten Hochzeitslocations, womöglich erst in einigen Jahren heiraten möchte, muss andere Wege finden. Einige Locations verschieben Termine zum Feiern der Hochzeit - so gut wie möglich - auf noch freie Tage im Herbst oder Winter.

    Auch wenn die lang geplante Sommerhochzeit ins Wasser fällt, ist das kein Weltuntergang. Denn auch der Winter ist eine tolle Jahreszeit, um eine wunderschöne Winterhochzeit zu feiern. Wir zeigen Ihnen, wieso das so ist.

    Fünf Gründe, warum Sie eine Winterhochzeit feiern sollten

    1. Locations sind weniger ausgebucht als im Sommer

    In den Sommermonaten sind viele Hochzeitslocations bereits für ein bis zwei Jahre im Voraus ausgebucht. Umso besser, dass für den Winter meist noch Termine zu haben sind. Gerade in der Corona-Krise ist das ein riesiger Pluspunkt, um den Hochzeitstermin auf den Winter verschieben zu können. Die Hochzeit rückt so nicht in all zu weit entfernte Zukunft und heiraten können Paare sogar noch in diesem Jahr.

    2. Dienstleister haben mehr Kapazitäten

    Im Sommer sind die meisten Dienstleister, wie  Catering, Florist, Musiker oder Entertainer, nicht nur für Hochzeiten, sondern auch für viele weitere Events verplant. In den Wintermonaten haben Hochzeitsdienstleister also weitaus mehr Kapazitäten. Besonders jetzt, da viele Veranstaltungen im Sommer durch das Coronavirus wegfallen, sind Dienstleister froh, wenn sie zum Ende des Jahres 2020 zu einer Hochzeit wieder mehr Aufträge bekommen.

    Auch interessant: Wie gehen Hochzeitsdienstleister aus Franken mit der Corona-Krise um?

    3. Möglichkeiten für Hochzeitsdeko sind genauso vielseitig

    Für den Brautstrauß, die Tischdekoration und die Hochzeitsdeko der Location gibt es auch im Winter zahlreiche unterschiedliche Ideen. So kann die Winterhochzeit mit ein paar Tipps und Tricks mit einer wunderschönen Hochzeitsdekoration punkten.

    4. Kerzen, Feuerstellen und Lichter-Dekorationen kommen viel besser zur Geltung

    Die Tage werden kürzer und im Winter wird es am Abend schneller dunkel. Durch die Dämmerung und den frühen Abend kommt alles, was leuchtet, viel besser zur Geltung. Fackeln, Feuerstellen zum Aufwärmen der Gäste und Kerzen bereiten am Hochzeitstag eine  gemütliche Atmosphäre.

     

    5. Romantik pur!

    Im Frühling kommen Frühlingsgefühle auf, der Sommer ist ausgelassen und hitzig und der Herbst ist farbenfroh. Doch der Winter strahlt gerade so vor Gemütlichkeit und Romantik. Der ideale Zeitpunkt also für eine traumhaft romantische Hochzeit.

    Weitere Vorteile einer Winterhochzeit könnt Ihr hier nachlesen: Heiraten im Winter: Traumhochzeit mal anders

    Heiraten im Winter - Tipps für die Hochzeitsdeko

    Wer denkt, dass im Winter die Dekorationsmöglichkeiten eingeschränkt sind, der irrt sich. Im Sommer gibt es weitaus mehr Blumenarten, die für die Tischdeko oder den Brautstrauß genutzt werden können. Doch auch im Winter lässt sich die Blumen-Dekoration für Ihre Hochzeit aufregend und romantisch gestalten.

    Die bekannte Blume des Winters, der Weihnachtsstern, strahlt eine festliche Stimmung aus. Doch die wenigsten wissen, dass es über 150 verschiedene Sorten der Winterblume gibt. So können der Brautstrauß und die Hochzeitslocation in den unterschiedlichsten Farben dekoriert werden. Tannenzapfen, Zweige, Nüsse und Winterfrüchte oder Gewürze wie Zimtstangen verleihen der Location eine besondere Gemütlichkeit. Oder wie wäre es mit einem Mistelzweig? Romantischer geht es nicht!

    Gemütlich am Feuerkorb im Außenbereich der Hochzeitslocation aufwärmen und besinnlich bei Kerzenschein im Indoor-Bereich Unterhaltungen führen. Lichter, Kerzen oder Feuerstellen kommen im Winter noch besser an als im Sommer. Denn es ist kalt und wer würde sich da nicht gerne am offenen Kamin oder der Feuerstelle im Outdoor-Bereich wärmen? 

    Das perfekte Brautkleid für die Winterhochzeit

    Wer im Winter heiraten möchte, der muss natürlich auch hier passend gekleidet sein. Vor allem für die Braut stellt sich hier die Frage: "Was ziehe ich an?" Die kalte Jahreszeit zwingt das Brautpaar und die Hochzeitsgäste, sich dementsprechend zu kleiden.

    Die Braut, die sich ein langärmliges Brautkleid vorgestellt hat, kann dies bei der Winterhochzeit 2020 besonders gut verwirklichen. Außerdem gibt es schöne Brautjacken aus Fell, die das Winterbrautkleid ergänzen. Auch Bräute, die nicht die größten Fans von hohen Schuhen sind, können sich im Winter freuen. Denn bei einer Hochzeit im Winter dürfen Boots getragen werden. 

    Weitere Ideen und Tipps, was Sie bei der Brautkleid-Wahl zur kalten Jahreszeit beachten sollten, können Sie hier nachlesen: Brautkleid-Shopping in Franken: So finden Sie Ihr perfektes Hochzeitskleid

    Catering und Gastgeschenke für die perfekte Winterhochzeit

    Winterhochzeit       -  In den kalten Wintertagen bietet sich wärmende Schokolade mit Marshmallows für die Candybar der Winterhochzeit wunderbar an.
    In den kalten Wintertagen bietet sich wärmende Schokolade mit Marshmallows für die Candybar der Winterhochzeit wunderbar an. Foto: kkshepel (iStockphoto)

    Im Winter lässt sich nicht nur die Dekoration winterlich gestalten, sondern auch das Essen auf der Hochzeit. Zum Empfang lassen sich das Gläschen Sekt oder der Aperitif wunderbar durch Glühwein ersetzen. Das wärmt die Hochzeitsgäste nicht nur von außen, sondern auch gleich von innen auf. Heiße Schokolade, Plätzchen und Bratäpfel für Zwischendurch, können die übliche Candybar an Ihrer Hochzeit schön winterlich gestalten. Oder wie wäre es mit Marshmallows, die draußen am Feuerkorb gegrillt werden?

    Auch die Gastgeschenke können im Winter außergewöhnlich gestaltet werden. Vor allem mit Gastgeschenken, die bestimmt jeder Gast gerne mit nach Hause nimmt. Eine Tüte mit Plätzchen, gebrannten Mandeln oder eine Portion heiße Schokolade zum selbst Anrühren in einem Glas für Zuhause. Schön verpackt und auf dem Platz der Hochzeitsgäste drapiert, freut sich jeder über die kleine Aufmerksamkeit.

    Wissenswertes für Brautpaare, die ihre Hochzeit verschieben 

    Ideen für Ihre Hochzeitsfotos im Winter

    Der schöne Winterzauber kann auch auf Fotos festgehalten werden. Eine idyllische Schneelandschaft bei strahlendem Sonnenschein - dieser Zauber kann Ihren Hochzeitsfotos die perfekte Kulisse bieten. 

    Hochzeitsfotos im Schnee können außerdem mit schöner Deko oder Accessoires wie einem Schlitten geschmückt werden. Farbliche Highlights, wie zum Beispiel Rauchbomben, kommen im Weiß der Landschaft besonders gut zur Geltung.

    Da das Wetter leider auch im Winter nicht planbar ist, sollte man sich nicht auf Hochzeitsfotos im weißen Winterwunderland versteifen. Jedoch gibt es auch wunderschöne Ideen, die Fotos im Innenbereich zu gestalten. Kuschelig vor dem offenen Kamin, unter einem Kronleuchter oder ein Bild unter dem Mistelzweig sorgen für Romantik pur.

    Noch ein kleiner Tipp: Achten Sie auf warme Kleidung. Wer viele verschiedene Locations im Freien für das Hochzeitsshooting aufsuchen möchte, der sollte an Winterjacke und warme Schuhe denken! 

    Auch wer seine geplante Sommerhochzeit 2020 nicht feiern kann, muss nicht in Tränen versinken. Ob es um die Tischdeko, Blumen, Location oder das Brautkleid geht: Es gibt viele schöne Ideen, die perfekte Traumhochzeit auch im Winter 2020 so romantisch wie möglich zu gestalten. Die Tränen können also für die gefühlvolle Winterhochzeit aufgehoben werden!

    Weitere Informationen rund um Coronavirus und Hochzeit

    Sie können sich in unserer Facebook-Gruppe "Heiraten in Franken" über die Folgen des Coronavirus aber auch alle anderen Themen rund ums Heiraten austauschen. Für mehr Inspirationen können Sie uns auf Instagram abonnieren.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!